USS Ford (FFG-54)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Ford 1987 im Persischen Golf
Die Ford 1987 im Persischen Golf
Übersicht
Bestellung 22. Mai 1981
Kiellegung 11. Juli 1983
Stapellauf 23. Juni 1984
1. Dienstzeit Flagge
Indienststellung 29. Juni 1985
Technische Daten
Verdrängung

4100 Tonnen

Länge

138,1  Meter

Breite

13,5 Meter

Tiefgang

7,5 Meter

Besatzung

17 Offiziere, 198 Matrosen

Antrieb

1 Propeller, über 2 Gasturbinen angetrieben; 41.000 Wellen-PS

Geschwindigkeit

29+ Knoten

Bewaffnung

1 Geschütz 76 mm, 2 Torpedowerfer. Abgerüstet: 1 Raketenstarter

Die USS Ford (FFG-54) ist eine Fregatte der Oliver-Hazard-Perry-Klasse. Das Schiff gehört der United States Navy an. Sie ist nach Patrick Osborne Ford benannt, der im Vietnamkrieg mit dem Navy Cross ausgezeichnet wurde, nachdem er sich opferte, um zwei seiner Kameraden zu retten.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Kiellegung fand am 11. Juli 1983 bei Todd Pacific Shipyards, der Stapellauf am 23. Juni 1984 statt.

1987 fuhr die Ford im Rahmen der Operation Earnest Will im Persischen Golf.

Ein geplanter Besuch der Ford in der russischen Region Kamtschatka wurde im August 2008 auf Grund der russischen Rolle im Kaukasus-Konflikt 2008 abgesagt. 2009 fuhr die Fregatte Manöver mit der peruanischen Marine, 2010 dann bei RIMPAC. Im Juni 2011 nahm die Ford an einer Übung mit der malaysischen Marine teil.

Filmographie[Bearbeiten]

Die USS Ford hatte 1990 einen Gastauftritt in der Literaturverfilmung Jagd auf Roter Oktober (The Hunt for Red October).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: USS Ford (FFG-54) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien