USS Fox (CG-33)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
USS Fox (DLG-33/CG-33) 1988
USS Fox (DLG-33/CG-33) 1988
Übersicht
Bestellung 16. Januar 1962
Kiellegung 15. Januar 1963
Stapellauf 21. November 1964
1. Dienstzeit Flagge
Indienststellung 8. Mai 1966
Außerdienststellung 15. April 1994
Verbleib 2007 abgebrochen
Technische Daten
Verdrängung

8957  ts

Länge

166,7 m

Breite

16,8 m

Tiefgang

9,4 m

Besatzung

64 Offiziere, 546 Mannschaften

Antrieb

4 Wasserrohrkessel von Brown & Wilcox
2 Getriebeturbinen von General Electric
2 Propeller

Geschwindigkeit

34 kn

Die USS Fox (DLG-33/CG-33) war ein Lenkwaffenkreuzer der Belknap-Klasse

Geschichte[Bearbeiten]

Das Schiff wurde 1963 bei Todd Pacific Shipyards auf Kiel gelegt und 1966 bei der US Navy in Dienst gestellt.

Ihre fünf ersten Einsatzfahrten absolvierte die Fox zwischen 1967 und 1973 im Rahmen des Vietnamkrieges. Dort diente sie als Radarleitstelle für Kampfflugzeuge, die von den Trägern aus gestartet waren und als Basis für einen CSAR-Helikopter.

1975 lief die Fox in den indischen Ozean, wo sie mit der Royal Australian Navy und der Marine Irans Übungen durchführte. Weitere Fahrten führten das Schiff in den Persischen Golf und das Rote Meer, außerdem ins Ochotskische Meer. Sie war vor Vietnam an der Rettung von Boat Peoples beteiligt und nahm an Operation Earnest Will teil. Bis 1993 fielen noch mehrere Einsätze im persischen Golf in die Einsatzzeit der Fox.

1995 wurde der Kreuzer außer Dienst gestellt und im Jahr 2007 abgebrochen.

Weblinks[Bearbeiten]