USS New Mexico (SSN-779)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die New Mexico während ihrer Taufe in der Werft
Die New Mexico während ihrer Taufe in der Werft
Übersicht
Bestellung 14. August 2003
Kiellegung 12. April 2008
Stapellauf 18. Januar 2009
1. Dienstzeit Flagge
Indienststellung 27. März 2010
Technische Daten
Verdrängung

7925 Tonnen getaucht

Länge

115 m

Breite

10,4 m

Tiefgang

9,5 m

Besatzung

134

Antrieb

Ein S9G-Reaktor, Düsenringpropeller

Geschwindigkeit

25+ Knoten

Bewaffnung

4 Torpedorohre, 12 vertikale Raketenstartrohre

Die USS New Mexico (SSN-779) ist ein Atom-U-Boot der United States Navy. Sie gehört der Virginia-Klasse an und wurde nach dem US-Bundesstaat New Mexico benannt.

Geschichte[Bearbeiten]

SSN-779 wurde 2003 in Auftrag gegeben und im April 2008 bei Newport News Shipbuilding auf Kiel gelegt. Ende 2008 wurde das Boot getauft, Taufpatin war die Ehefrau von Admiral Edmund P. Giambastiani, Cindy Giambastiani. Am 18. Januar 2009 wurde das Trockendock der New Mexico geflutet und das Boot damit vom Stapel gelassen. Es war vorgesehen, das Boot Ende September 2009 an die Navy zu übergeben und am 21. November in Dienst zu stellen. Nachdem Probleme mit der Waffenführung im Torpedoraum bekannt geworden sind, musste der ursprüngliche Zeitplan jedoch aufgegeben werden. Ende Dezember 2009 nahm die Navy das Boot ab, rund vier Monate vor Ende der vertraglich zugesicherten Frist, die die Ablieferung bis zum 30. April 2010 forderte. Die Indienststellung fand am 27. März 2010 in der Naval Station Norfolk statt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: USS New Mexico (SSN-779) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien