USS Plunger (SS-2)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die USS Plunger auf See
Die USS Plunger auf See
Übersicht
Bestellung Nicht bekannt
Kiellegung 21. Mai 1901
Stapellauf 1. Februar 1902
1. Dienstzeit Flagge
Indienststellung 19. September 1903
Außerdienststellung 24. Februar 1913
Verbleib Verkauft 1922
Technische Daten
Verdrängung

109 ts

Länge

20 m

Breite

3,7 m

Tiefgang

3,4 Meter

Besatzung

7 Matrosen

Antrieb

Viertaktmotor

Geschwindigkeit

8 Knoten (15 km/h) über Wasser
7 Knoten (13 km/h) unter Wasser

Bewaffnung

1 × 460-mm-Torpedorohr

Die USS Plunger SS-2 war eines der ersten U-Boote der United States Navy. Sie war das erste Unterseeboot der Plunger-Klasse. Das U-Boot ist auch unter seinem Klassennamen A-1 bekannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Plunger wurde am 21. Mai 1901 in Elizabethport im US-Bundesstaat New Jersey bei der Crescent Shipyard auf Kiel gelegt. Das Boot wurde am 1. Februar 1902 zu Wasser gelassen und am 19. September 1903 in Dienst gestellt. Zwei Jahre lang wurde die Plunger der Naval Torpedo Station in Newport, Rhode Island für ausgiebige Torpedo- und Maschinentests zugeordnet. Auch die Ausbildung der Offiziere und Matrosen wurde in dieser Zeit vorangetrieben. Unterbrochen wurden die Experimente nur durch eine Überholung von März bis November 1904 in der Holland-Werft. Im August 1905 wurde sie nach zweiwöchiger Wartungsarbeiten am 22. August mit dem Schlepper USS Apache nach New York gebracht. Dort wurde sie neben dem Schlepper liegend für den Besuch des Präsidenten Theodore Roosevelt vorbereitet.

Am folgenden Morgen wurden die Batterien der Plunger aufgeladen und fünf Tauchgänge durchgeführt. Am späteren Nachmittag ging Präsident Roosevelt für zwei Stunden an Bord der Plunger, die erneut mehrere Tauchgänge durchführte. Nach dem Anlegen neben dem Schlepper blieb Roosevelt noch eine weitere Stunde an Bord.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: USS Plunger (SS-2) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien