USS Richmond (CL-9)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
US Naval Jack.svg
USS Richmond (CL-9) port side June 1944.jpg
Schiffsdaten
Bauwerft William Cramp & Sons, Philadelphia
Kiellegung 16. Februar 1920
Stapellauf 29. September 1921
Indienststellung 2. Juli 1923
Verbleib Außerdienststellung 1946

Die USS Richmond (CL-9) war ein Leichter Kreuzer der Omaha-Klasse der United States Navy. Es ist das dritte amerikanische Schiff, welches nach der Stadt Richmond (Virginia) benannt wurde. Auf Kiel gelegt am 16. Februar 1920, vom Stapel gelaufen am 29. September 1921 und in Dienst gestellt am 2. Juli 1923 nahm das Schiff am Zweiten Weltkrieg teil, hauptsächlich im Gebiet der Aleuten und, ab 1944, der Kurilen. Am 27. März 1943 nahm die Richmond an der Seeschlacht bei den Komandorski-Inseln teil

Nach dem Pazifikkrieg wurde das veraltete Schiff am 21. Januar 1946 außer Dienst gestellt und im selben Jahr zur Abwrackung verkauft.


Die USS Richmond bei Geschwindigkeitstests 1923.