UST Buford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die UST Buford mit 249 Gefangenen auf dem Weg in die Russische SFSR

Der 1885 gebaute Militärtransporter U.S.T. Buford wurde im Philippinisch-Amerikanischen Krieg eingesetzt.

Von der Presse Die rote Arche genannt, wurde er am 20. Dezember 1919 verwendet, um 249 verdächtige Personen, die im Zusammenhang mit den Palmer Raids verhaftet worden waren, von New York aus in die Sowjetunion abzuschieben. Die Deportierten waren überwiegend russische Anarchisten, darunter Emma Goldman und Alexander Berkman.

Literatur[Bearbeiten]

  • Alexander Berkman: Der Bolschewistische Mythos. Tagebuch aus der russischen Revolution 1920-1922. 1925, ISBN 3-936049-31-9