Ubiratan Pereira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Ubiratan Pereira Maciel
Spielerinformationen
Geburtstag 18. Januar 1944
Geburtsort São Paulo, Brasilien
Sterbedatum 17. Juli 2002
Sterbeort Brasília, Brasilien
Größe 199 cm
Position Center
Vereine als Aktiver
BrasilienBrasilien Clube Espéria

BrasilienBrasilien Corinthians
ItalienItalien Reyer Venezia
BrasilienBrasilien Trianon
BrasilienBrasilien Sírio
BrasilienBrasilien Palmeiras
BrasilienBrasilien Tênis Clube São Josédos Campos

Nationalmannschaft
Brasilien
Medaillenspiegel
Basketball (Männer)
BrasilienBrasilien Brasilien
Olympische Spiele
Bronze 1964 Tokyo Brasilien
Weltmeisterschaft
Gold 1963 Brasilien Brasilien
Silber 1970 Jugoslawien Brasilien
Bronze 1967 Uruguay Brasilien
Bronze 1978 Philippinen Brasilien
Panamerikanische Spiele
Silber 1963 São Paulo Brasilien
Bronze 1975 Mexiko-Stadt Brasilien
Bronze 1979 San Juan Brasilien

Ubiratan Pereira Maciel (* 18. Januar 1944 in São Paulo; † 17. Juli 2002 in Brasília) war ein brasilianischer Basketballspieler.

Auf der Position des Centers spielend gewann er zwischen 1963 und 1981 insgesamt elf brasilianische Meisterschaften sowie fünf Mal den brasilianischen Pokal. International bekannt wurde er vor allem durch seine Auftritte bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften. Er führte die brasilianische Basketballnationalmannschaft zum Gewinn der Weltmeisterschaft 1963 und zum Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympische Spielen 1964. Bei der Basketball-Weltmeisterschaft 1967 konnte sein Team die Bronze- und 1970 die Silbermedaille erringen. Bei der Basketball-Weltmeisterschaft 1978 reichte es erneut für eine Bronzemedaille. Bei Panamerikanische Spielen konnte er eine Silber und zwei Bronzemedaillen gewinnen.

Im Jahr 2010 wurde Maciel in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame aufgenommen.

Weblinks[Bearbeiten]