Ubol Ratana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ubol Ratana

Prinzessin Ubol Ratana (Aussprache: [ùbon rátàná], vollständiger Name: Thunkramom Ying Ubon Rattana Ratchakanya Siri Watthana Phannawadi, Thai: ทูลกระหม่อมหญิง อุบลรัตนราชกัญญา สิริวัฒนาพรรณวดี; * 5. April 1951 in Lausanne, Schweiz) ist die älteste Tochter des Königs Bhumibol Adulyadej (Rama IX.) und seiner Frau Königin Sirikit von Thailand.

Sie studierte in Massachusetts Biochemie und lernte dort ihren späteren Mann, Peter Jensen, kennen. Mit ihm hat sie drei Kinder, einer ihrer Söhne, Poom Jensen, kam bei dem Seebeben im Indischen Ozean am 26. Dezember 2004 ums Leben. Nach 26 Jahren Ehe ließ sie sich 1998 scheiden.

Aufgrund ihrer Ehe mit einem Bürgerlichen hat sie ihren königlichen Titel Chao Fa verloren.

Nach ihr wurde ein Staudamm in Thailand benannt, der Ubol-Ratana-Staudamm.

Im Film „Where The Miracle Happens“ („Wo das Wunder geschieht“) spielt sie die Hauptrolle.