Udzungwa-Mountains-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der Udzungwa Mountains
Regenwald in den Udzungwa Mountains
Sicht über den Nationalpark und angrenzendes Gelände
Einer der den Park zahlreich bewohnenden Mangaben

Der Udzungwa Mountains National Park ist ein 1.900 km² großes Naturschutzgebiet im Zentrum Tansanias südlich des Ruaha und westlich des Kilombero.

Die Udzungwa Mountains stellen das größte Bergmassiv in der Kette der geologisch sehr alten (circa 200 Millionen Jahre) Eastern Arc Mountains. Sie zählen zu den artenreichsten Regionen der Erde und beherbergen einen hohen Anteil endemischer Arten.[1][2]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Park wurde im Oktober 1992 von Prinz Bernhard der Niederlande formell eröffnet und ist damit der bislang (2006) jüngste der tansanischen Nationalparks. Der Name bedeutet auf deutsch „Land der Dzungwa“, einer Untergruppe der Hehe, die zeitweilig die westlichen Hänge der Udzungwa Berge besiedelten, nachdem sie bei Auseinandersetzungen mit anderen Untergruppen um die Anführer Munyigumba und Mkwawa aus dem Gebiet um Iringa vertrieben worden waren.

Ökosystem[Bearbeiten]

Die sehr alten Massive der Eastern Arc Mountains tragen Reste von Regenwäldern, die vor etwa 30 Millionen Jahren entstanden sind. Sowohl das Bergmassiv als auch der Waldanteil der Udzungwa Mountains sind besonders groß.[1][2] Die Udzungwa Mountains grenzen im Osten an die Selous Game Reserve, im Nordosten an den Mikumi National Park und bilden einen kleinen Teil des 740.000 km² großen Selous-Niassa-Ökosystems, welches sich bis in die Nachbarstaaten Sambia, Malawi und hauptsächlich Mosambik erstreckt.

Die östlichen Gebiete des Parks umfassen in Höhenlagen um 250 m im Tal des Kilombero teils tropischen Regenwald mit Bäumen bis 50 Meter Höhe, die zentralen und südlichen Gebiete des Parks in Höhenlagen bis 1.000 m werden von Grasland, Miombo-Wald und wenigen Bergwäldern bedeckt. Im Westen befinden sich Steppen und Steppenwälder. Die mit 2.576 m höchste Erhebung, der Luhombero befindet sich im Südwesten des Parks.

Durch die langen Entwicklungszeiten, die Isolation (durch die umgebenden Steppen) und die Vielfalt der Habitate zählen die Udzungwa Mountains zu den Gebieten mit der weltweit höchsten Biodiversität. Über 25 % der Pflanzenspezies sind endemisch. Bei den Säugetieren sind der Udzungwa-Stummelaffe, die Sanje-Mangabe (eine Affenart), der Udzungwa-Zwerggalago und das Graugesichtige Rüsselhündchen nur in den Udzungwa-Bergen heimisch.

Tourismus[Bearbeiten]

Der Park zählt zu den selten besuchten Zielen in Tansania. Da es im gesamten Parkgebiet keine befahrbaren Wege gibt, sind nur Safaris zu Fuß auf geführten Wanderungen auf Pfaden durch den Regenwald und zum Mwanihana, dem mit 2.150 m zweithöchsten Berg im Park möglich.

Am Rande des Parks, an der Piste von Morogoro nach Ifakara, der B127, befinden sich einige einfache Unterkünfte, von denen aus der Park besucht werden kann. Der einzige Zugang befindet sich bei dem Dorf Mang'ula, wo sich auch das Hauptquartier der Wildhüter und die Parkverwaltung befinden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b http://www.easternarc.or.tz/eastarc Eastern Arc Mountains Conservation Endowment Fund, Tanzania. Abgerufen am 11. Januar 2011.
  2. a b http://www.udzungwa.org/ Udzungwa Mountains National Park. Abgerufen am 7. April 2011.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Udzungwa-Mountains-Nationalpark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

-7.836.683333333333Koordinaten: 7° 48′ 0″ S, 36° 41′ 0″ O