Uea (Insel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uea
Karte von Rotuma, Uea oben links
Karte von Rotuma, Uea oben links
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Rotuma-Inseln
Geographische Lage 12° 27′ 57″ S, 176° 59′ 29″ O-12.465763888889176.99144444444262Koordinaten: 12° 27′ 57″ S, 176° 59′ 29″ O
Uea (Fidschi)
Uea
Länge 1,1 km
Breite 800 m
Fläche 73 ha
Höchste Erhebung 262 m
Einwohner (unbewohnt)

Uea ist eine Insel der Rotuma-Inseln im zentralen Pazifischen Ozean. Politisch gehört sie zum besonderen Verwaltungsgebiet Rotuma des Inselstaates Fidschi.

Geographie[Bearbeiten]

Die Insel liegt rund 3 km nordwestlich der Ituʻmuta-Halbinsel von Rotuma, der Hauptinsel des Archipels. Sie liegt dabei nahezu exakt auf dem 177. Längengrad Ost. Uea ist 1,1 km lang, bis zu 800 m breit und hat eine Fläche von 73 ha (0,73 km²).[1] Die hügelige und von steilen Küstenkliffs geprägte Insel ist vulkanischen Ursprungs und erreicht eine Höhe von 262 m über dem Meer.[2] Das heute unbewohnte Eiland war bis in die 1930er Jahre dauerhaft von Polynesiern besiedelt und wird heute noch gelegentlich zur Ernte von Kokosnüssen aufgesucht.[1]

Fauna[Bearbeiten]

Die dicht bewaldete Insel stellt ein bedeutendes Rückzugsgebiet für den für die Rotuma-Inseln endemischen und in seinem Bestand gefährdeten Karmesinhonigfresser (Myzomela chermesina) dar.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b rotuma.net Ecology and Early History, S. 5 (PDF; englisch; 1,8 MB)
  2. Sailing Directions (enroute), Pub. 126, Pacific Ocean (PDF; englisch; 5,1 MB)
  3. BirdLife International (2011) Species factsheet: Myzomela chermesina (englisch)