Uebeschisee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uebeschisee
Uebeschisee mit Blick nach Osten
Uebeschisee mit Blick nach Osten
Geographische Lage Kanton Bern
Zuflüsse mehrere Bäche
Abfluss Rotmoos-Bach
Orte am Ufer Uebeschi
Daten
Koordinaten 609680 / 17583246.7336111111117.5652777777778641Koordinaten: 46° 44′ 1″ N, 7° 33′ 55″ O; CH1903: 609680 / 175832
Uebeschisee (Bern)
Uebeschisee
Höhe über Meeresspiegel 641 m ü. M.
Fläche 14,21 haf5
Länge 375 mf6
Breite 350 mf7
Maximale Tiefe 15 mf10
Besonderheiten

Naturschutzgebiet

Der Uebeschisee ist ein See im oberen Gürbetal nahe Thun im Kanton Bern, Schweiz.

Der See hat eine Fläche von etwa 14 Hektar und ist nach dem Amsoldingersee der zweitgrösste der Gürbetal-Seen. Er besitzt eine rundliche Form und ist an seiner weitesten Ausdehnung knapp 400 Meter lang.

Lage[Bearbeiten]

Der Uebeschisee liegt auf 641 Meter wenige Kilometer westlich der Stadt Thun. Er gehört zu den Gemeinden Uebeschi, Stocken-Höfen und Amsoldingen, wobei Höfen den grössten Anteil der Seefläche hat und nicht das namensgebende Uebeschi, mit dem kleinsten. Der Hauptzufluss ist der Rotebach, daneben gibt es viele kleine Zuflüsse; der Abfluss erfolgt über den Rotmoos-Bach in den etwa 500 Meter südlich gelegenen Amsoldingersee.

Umgebung[Bearbeiten]

Die Seefläche und die Uferzone sind ein Naturschutzgebiet und besonders am Südende von Bäumen umgeben. Das Seegebiet gehört zum Waffenplatz Thun. Es liegt wie der Amsoldingersee am Alpenrand, am Fuss des Stockhorns. Vom hügeligen Nordende des Sees hat man eine paradiesische Aussicht auf die Berner Alpen, insbesondere Eiger, Mönch und die Jungfrau-Gruppe.