Uetsu-Hauptlinie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
JR logo (east).svgUetsu-Hauptlinie
Strecke der Uetsu-Hauptlinie
Streckenlänge: 271,1 km
Spurweite: 1067 mm (Kapspur)
Stromsystem: Murakami ↔ Akita: 20 kV, 50 Hz =
Stromsystem: Niitsu ↔ Murakami: 1,500 V ~
            
JR East: Shin’etsu-Hauptlinie
            
←JR East: Ban’etsu-Westlinie
            
0,0 Niitsu (新津駅)
            
JR East: Shin’etsu-Hauptlinie→
            
            
            
Agano (Fluss)
            
6,1 Kyōgase (京ヶ瀬駅)
            
10,2 Suibara (水原駅)
            
13,9 Kamiyama (神山駅)
            
17,8 Tsukioka (月岡駅)
            
21,5 Nakaura (中浦駅)
            
JR East: Hakushin-Linie
            
26,0 Shibata (新発田駅)
            
            
30,3 Kaji (加治駅)
            
35,3 Kanazuka (金塚駅)
            
39,1 Nakajō (中条駅)
            
44,7 Hirakida (平木田駅)
            
48,0 Sakamachi (坂町駅)
            
←JR East: Yonesaka-Linie
            
            
51,6 Hirabayashi (平林駅)
            
55,2 Iwafunemachi (岩船町駅)
            
59,4 Murakami (村上駅)
            
            
            
            
            
            
            
66,5 Majima (間島駅)
            
            
71,4 Echigo-Hayakawa (越後早川駅)
            
            
            
            
            
            
78,3 Kuwagawa (桑川駅)
            
            
            
            
            
            
82,6 Imagawa (今川駅)
            
            
            
            
            
87,5 Echigo-Kangawa (越後寒川駅)
            
            
            
            
            
            
            
            
92,8 Gatsugi (勝木駅)
            
            
            
            
95,9 Fuya (府屋駅)
            
            
            
            
            
            
            
            
            
101,0 Nezugaseki (鼠ヶ関駅)
            
            
            
            
            
            
            
            
105,4 Koiwagawa (小岩川駅)
            
            
            
            
109,8 Atsumi Onsen (あつみ温泉駅)
            
            
            
            
            
115,7 Iragawa (五十川駅)
            
Ira (Fluss)
            
            
            
            
120,1 Kobato (小波渡駅)
            
            
            
            
            
123,2 Sanze (三瀬駅)
            
            
            
            
128,9 Uzen-Mizusawa (羽前水沢駅)
            
            
133,4 Uzen-Ōyama (羽前大山駅)
            
            
139,4 Tsuruoka (鶴岡駅)
            
            
            
146,0 Fujishima (藤島駅)
            
            
151,1 Nishibukuro (西袋駅)
            
←JR East: Riku’u-Westlinie
            
154,7 Amarume (余目駅)
            
157,4 Kita-Amarume (北余目駅)
            
            
160,0 Sagoshi (砂越駅)
            
            
163,7 Higashi-Sakata (東酒田駅)
            
            
166,9 Sakata (酒田駅)
            
Gütereisenbahn Ri. Sakata Hafen→
            
            
            
173,3 Mototate (本楯駅)
            
            
175,9 Minamichōkai (南鳥海駅)
            
179,1 Yuza (遊佐駅)
            
186,1 Fukura (吹浦駅)
            
            
189,7 Mega (女鹿駅)
            
194,8 Kosagawa (小砂川駅)
            
198,5 Kamihama (上浜駅)
            
203,4 Kisakata (象潟駅)
            
209,2 Konoura (金浦駅)
            
214,7 Nikaho (仁賀保駅)
            
            
223,1 Nishime (西目駅)
            
            
←Yuri-Kōgen Tetsudō: Chōkai-Sanroku-Linie
            
228,9 Ugohonjō (羽後本荘駅)
            
            
            
236,0 Ugoiwaya (羽後岩谷駅)
            
            
240,7 Oriwatari (折渡駅)
            
243,7 Ugokameda (羽後亀田駅)
            
            
250,2 Iwaki-Minato (岩城みなと駅)
            
251,8 Michikawa (道川駅)
            
258,4 Shimohama (下浜駅)
            
261,7 Katsurane (桂根駅)
            
265,7 Araya (新屋駅)
            
            
269,0 Ugo-Ushijima (羽後牛島駅)
            
←JR East: Akita-Shinkansen
            
271,7 Akita (秋田駅)
            
↓JR East: Ōu-Hauptlinie

Die Uetsu-Hauptlinie (jap. 羽越本線, Uetsu-honsen) ist eine japanische Eisenbahnstrecke, die zwischen den Bahnhöfen Niitsu in Niigata, Präfektur Niigata und Akita, Präfektur Akita verläuft und von der East Japan Railway Company betrieben wird. Der Name Uetsu setzt sich aus den alten Namen der Provinzen Dewa () und Echigo () zusammen, die die Uetsu-Hauptlinie miteinander verbindet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die heutige Uetsu-Linie wurde zunächst als ursprünglich unabhängige Eisenbahnstrecken in den Präfekturen Niigata, Yamagata und Akita errichtet. So eröffnete 1912 mit der 26 km langen Strecke zwischen den Bahnhöfen Niitsu und Shibata in der Präfektur Niigata der erste Abschnitt als Murakami-Linie. Nahezu zeitgleich wurde in der Präfektur Yamagata die Sakata-Linie zwischen Shinjo und Sakata eröffnet. In der Präfektur Akita wurde von Akita aus in Richtung Süden begonnen eine Eisenbahnstrecke zu eröffnen, um bis zum Jahr 1924 die drei Einzelstrecke zur Uestu-Hauptlinie zu vereinen.

Die vielen Tunnels mussten auf Grund des weichen Untergrunds im Schildvortrieb gebaut werden. Auf der Uetsu-Hauptlinie wurde somit im Jahre 1917 erstmals in Japan diese Technik zum Tunnelbau angewendet.

1924 wurde die gesamte Strecke unter dem Namen Uetsu-Hauptlinie eröffnet.

Die gesamte Uetsu-Hauptlinie wurde 1972 elektrifiziert. Allerdings wurde innerhalb der Präfektur Niigata, also zwischen Niitsu und Murakami der dort übliche 1.500 V Wechselstrom eingeführt, während auf dem Rest der Strecke 20 kV Gleichstrom installiert wurde.

Da die Strecke der Küstenlinie folgt, die zugleich mitunter sehr steil ansteigt, ist es in vielen Abschnitten nicht möglich, die Uetsu-Hauptlinie vollständig zweigleisig auszubauen. Auf Grund von steigenden Kapazitäten wurde lange Zeit über eine Stilllegung der Strecke und einem Neubau im Landesinneren nachgedacht. Diese Pläne sind mittlerweile verworfen.

Streckeninformationen[Bearbeiten]

Die 271,7 km lange Uetsu-Hauptlinie folgt in ihrem Streckenverlauf der Küstenlinie am Japanischen Meer.

Bahnhof japanisch Entfernung (km) Umsteigemöglichkeiten Ort
Niitsu 新津 0,0 JR East: Shin’etsu-Hauptlinie, Ban’etsu-Westlinie Niigata Niigata
Kyōgase 京ヶ瀬 6,1   Agano
Suibara 水原 10,2  
Kamiyama 神山 10,2  
Tsukioka 月岡 17,8   Shibata
Nakaura 中浦 21,5  
Shibata 新発田 26,0 JR East: Hakushin-Linie
Kaji 加治 30,3  
Kanazuka 金塚 35,3  
Nakajō 中条 39,1   Tainai
Hirakida 平木田 44,7  
Sakamachi 坂町 48,0 JR East: Yonesaka-Linie Arakawa
Hirabayashi 平林 51,6   Kamihayashi
Iwafunemachi 岩船町 55,2  
Murakami 村上 59,4   Murakami
Majima 間島 66,5  
Echigo-Hayakawa 越後早川 71,4  
Kuwagawa 桑川 78,3   Sanpoku
Imagawa 今川 82,6  
Echigo-Kangawa 越後寒川 87,5  
Gatsugi 勝木 92,8  
Fuya 府屋 95,9  
Nezugaseki 鼠ヶ関 101,0   Tsuruoka Yamagata
Koiwagawa 小岩川 105,4  
Atsumi Onsen あつみ温泉 109,8  
Iragawa 五十川 115,7  
Kobato 小波渡 120,1  
Sanze 三瀬 123,2  
Uzen-Mizusawa 羽前水沢 128,9  
Uzen-Ōyama 羽前大山 133,4  
Tsuruoka 鶴岡 139,4  
Fujishima 藤島 146,0  
Nishibukuro 西袋 151,1   Shōnai
Amarume 余目 154,7 JR East: Rikuu-Westlinie
Kita-Amarume 北余目 157,4  
Sagoshi 砂越 160,0   Sakata
Higashi-Sakata 東酒田 163,7  
Sakata 酒田 166,9  
Mototate 本楯 173,3  
Minamichōkai 南鳥海 175,9  
Yuza 遊佐 179,1   Yuza
Fukura 吹浦 186,1  
Mega 女鹿 189,7  
Kosagawa 小砂川 194,8   Nikaho Akita
Kamihama 上浜 198,5  
Kisakata 象潟 203,4  
Konoura 金浦 209,2  
Nikaho 仁賀保 214,7  
Nishime 西目 223,1   Yurihonjō
Ugohonjō 羽後本荘 228,9 Yuri-Kōgen Tetsudō: Chōkai-Sanroku-Linie
Ugoiwaya 羽後岩谷 236,0  
Oriwatari 折渡 240,7  
Ugokameda 羽後亀田 243,7  
Iwaki-Minato 岩城みなと 250,2  
Michikawa 道川 251,8  
Shimohama 下浜 258,4   Akita
Katsurane 桂根 261,7  
Araya 新屋 265,7  
Ugo-Ushijima 羽後牛島 269,0  
Akita 秋田 271,1 JR East: Akita-Shinkansen, Ōu-Hauptlinie

Verbindungen und Fuhrpark[Bearbeiten]

Auf der Uetsu-Hauptlinie verkehren Güterzüge, Lokalzüge sowie die Express-Verbindung Inaho (いなほ) und die Nachtzugverbindungen Nihonkai (日本海) und Akebono (あけぼの).

Zur touristischen Erschließung der Gebiete entlang der Strecke verkehrt seit November 2001 der Fremdenverkehrswerbsonderzug Kirakira Uetsu (きらきらうえつ). Zum Einsatz kommt ein speziell lackierter Zug der Baureihe 485.

Verbindung Betriebsabschnitt Haltepunkte Fuhrpark
Lokal Niitsu ↔ Murakami alle Baureihe 115, Baureihe E127
Lokal Tsuruoka ↔ Akita alle Baureihe 701
Lokal Niitsu ↔ Sakamatchi alle Baureihe キハ52
Lokal Niitsu ↔ Sakata alle Baureihe キハ40, Baureihe キハ110
Lokal Niistu ↔ Nezugaseki alle Baureihe キハE120
Inaho Limited Express Niigata ↔ Akita oder Aomori Shibata, Nakajō, Sakamachi, Murakami, Fuya, Atsumi Onsen, Tsuruoka, Amarume, Sakata, Yuza, Kisakata, Nikaho, Ugo-Honjō, Akita Baureihe 485
Nihonkai Nachtzug Ōsaka ↔ Aomori Niitsu, Tsuruoka, Sakata, Ugo-Honjō, Akita Elektrolok Baureihe EF81
Akebono Nachtzug Ueno ↔ Aomori Niitsu, Shibata, Murakami, Atsumi Onsen, Tsuruoka, Amarume, Sakata, Yuza, Kisakata, Nikaho, Ugo-Honjō, Akita Elektrolok Baureihe EF81
Kirakirauetsu Fremdenverkehrswerbesonderzug Niigata oder Shibata ↔ Sakata oder Kisakata Baureihe 485

Unfälle[Bearbeiten]

Am 25. Dezember 2005 verunglückte der Expresszug Inaho No. 18 kurz vor dem Bahnhof Kita-Amarume. Der Zug entgleiste und drei Waggons überschlugen sich. Fünf Menschen starben bei dem Unfall, 33 wurden verletzt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Uetsu-Hauptlinie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Stellungnahme zum Unglück von JR East