Uferfeuchtkäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uferfeuchtkäfer
Noterus clavicornis

Noterus clavicornis

Systematik
Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Überklasse: Sechsfüßer (Hexapoda)
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Adephaga
Familie: Uferfeuchtkäfer
Wissenschaftlicher Name
Noteridae
Thomson, 1860

Die Uferfeuchtkäfer (Noteridae) stellen eine Familie der Käfer dar.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Käfer werden ein bis 6.3 Millimeter lang und haben einen ovalen, stromlinienförmigen, meist braunen, schwarzen oder durchscheinenden Körper, der dem von Schwimmkäfern sehr ähnlich sieht. Sie unterscheiden sich von dieser Familie aber durch die Hüften der hinteren Beinpaare, die nach hinten plattenförmig geformt sind und dadurch den Ansatz des hinteren Schenkelrings überdecken. Manche Arten sehen Wasserkäfern ähnlich, von diesen unterscheiden sie sich aber durch ihre fadenförmigen Fühler, die elf Glieder haben. Alle Beine haben fünf Tarsenglieder. Bei nicht allen Arten sind die Tarsen der Hinterbeine mit Schwimmhärchen bedeckt. Der Kopf der Tiere ist kurz und vom Halsschild ein wenig überdeckt.

Lebensweise[Bearbeiten]

Sowohl die Larven als auch die Imagines leben unter Wasser. Die Käfer können gut schwimmen und bewegen sich fort, indem sie mit den Hinterbeinen gleichzeitig rudern. Die Tiere leben in stehenden Gewässern oder Fließgewässern mit langsamer Strömung. Man findet sie in der Regel zwischen den Wurzeln von auf der Wasseroberfläche treibenden Pflanzen, aber auch im Uferschlamm und Substrat am Grund des Gewässers. Larven und Käfer ernähren sich räuberisch und von toten Tieren, sie fressen aber auch Pflanzenteile.

Systematik (Europa)[Bearbeiten]

Die Uferfeuchtkäfer kommen weltweit mit etwa 270 Arten vor, in Europa sind sie mit nur vier Arten vertreten,[1] davon leben zwei Arten auch in Mitteleuropa (Noterus clavicornis, Noterus crassicornis). Die Familie wurde früher als Unterfamilie der Schwimmkäfer (Dytiscidae) betrachtet, mit denen sie sehr eng verwandt sind. Ihr Hauptverbreitungsgebiet sind die Tropen.

Unterfamilie Noterinae[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNoteridae. Fauna Europaea, abgerufen am 16.05.2007.

Literatur[Bearbeiten]

  • Edmund Reitter: Fauna Germanica - Die Käfer des Deutschen Reiches. Band 1, K. G. Lutz, Stuttgart 1908
  •  Edmund Reitter: Fauna Germanica - Die Käfer des Deutschen Reiches. 5 Bände, Stuttgart K. G. Lutz 1908 - 1916. In: Digitale Bibliothek. 134, Directmedia Publishing, Berlin 2006, ISBN 3-89853-534-7.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Noteridae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien