Uhm Jung-hwa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uhm Jung-hwa (2013)
Uhm Jung-hwa bei den Blue Dragon Awards 2013.
Uhm Jung-hwa
Hangeul 엄정화
Hanja 嚴正化
Revidierte Romanisierung Eom Jeong-hwa
McCune-Reischauer Ŏm Chŏnghwa
siehe auch: Koreanischer Name

Uhm Jung-hwa (* 17. August 1969 in Jecheon) ist eine südkoreanische Schauspielerin und Sängerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

1993 debütierte Uhm Jung-hwa im Showgeschäft und galt in den 1990ern als Pop-Ikone. Ihr jüngerer Bruder Uhm Tae-woong ist ebenfalls Schauspieler und Sänger. Bekannt wurde sie mit Filmen wie Marriage Is A Crazy Thing, Princess Aurora und My Lovely Week. 2002 veröffentlichte sie ein Yoga-Video.

Im Frühjahr 2010 wurde bei ihr Schilddrüsenkrebs diagnostiziert, weswegen sie im Oktober 2010 erstmals operiert wurde.[1] Im Mai 2011 wurde sie erneut operiert und der Krebs vollständig entfernt und sie erholte sich. 2012 gab sie mit dem Film Dancing Queen ihr Comeback.[2] 2013 gewann sie erstmals den Daejong Filmpreis als beste Schauspielerin für ihre Rolle in Montage, nachdem sie zuvor bereits dreimal mit anderen Filmen nominiert gewesen war.[3]

Diskografie[Bearbeiten]

  • Sorrowful Secret (1993)
  • Sad Expectations (1996)
  • Love Afterwards (1997)
  • Invitation (1998)
  • 005.1999.06 (1991)
  • Queen Of Charisma(2000)
  • Flower () (2001)
  • Uhm Jung-Hwa 8 -- Self Control (2004)
  • Prestige (2006)
  • D.I.S.C.O (2008)

Filmografie[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

  • 1993: On a Windy Day We Must Go to Apgujeong
  • 1994: Blue Seagull
  • 1994: How To Top My Wife
  • 2002: Marriage Is A Crazy Thing
  • 2003: Singles
  • 2004: Mr. Handy
  • 2005: My Lovely Week
  • 2005: Pincess Aurora
  • 2006: My Piano
  • 2006: Seducing Mr. Robin
  • 2007: Do You Live With Your Lover Now?
  • 2009: Insadong Scandal
  • 2009: Tsunami – Die Todeswelle
  • 2009: Five Senses of Eros
  • 2010: Bestsellers
  • 2011: Mama
  • 2012: Dancing Queen (댄싱퀸)
  • 2013: In My End Is My Beginning (끝과 시작)
  • 2013: Montage (몽타주)

Fernsehserien[Bearbeiten]

  • 2003: Wife
  • 2004: Tropical Nights In December
  • 2007: Get Karl! Oh Soo Jung
  • 2009: The Man Who Can’t Get Married
  • 2013: Running Man (Gast)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Uhm Jung-hwa Had Operation for Thyroid Cancer. Chosun Ilbo vom 21. Oktober 2010 (englisch).
  2. 'Dancing Queen' Uhm Returns to Screen After Thyroid Surgery. Chosun Ilbo vom 14. Januar 2012 (englisch).
  3. ‘Face Reader’ tops Daejong Awards. In: Korea JoongAng Daily vom 4. November 2013, abgerufen am 11. Januar 2014 (englisch).
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Uhm ist hier somit der Familienname, Jung-hwa ist der Vorname.