Ukrainisches Steppenrind

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Ukrainische Steppenrind oder Ukrainische Grauvieh (Russisch: Cepaя yкpaинcкaя, Seraja ukrainskaja) ist eine Landrinderrasse aus der Ukraine.

Zuchtgeschichte[Bearbeiten]

Die Rasse ist sehr alt und mit vielen Steppenrinderrassen Südeuropas verwandt. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts war sie in der Ukraine weit verbreitet. Im Laufe der folgenden Jahrzehnte wurde diese alte Landrasse von den produktiveren Rassen (Rotes Steppenrind, Fleckvieh, Brown-Swiss) durch Verdrängungskreuzung verdrängt. Heute sind reinrassige Tiere sehr selten.

Charakteristika[Bearbeiten]

  • Farbe grau oder hellgrau, Stiere besitzen dunkleren Hals, Brust und Beine
  • Hornspitzen schwarz
  • starke Konstitution, Körper groß, hochbeinig und lang
  • prominenter Widerrist
  • gut entwickelte Muskulatur
  • gute Haut- und Fellqualität
  • Anpassung an das örtliche Steppenklima
  • Härte, Eignung für raue Weidebedingungen
  • Futtergenügsamkeit
  • Langlebigkeit
  • Krankheitsresistenz
  • Gewicht Kühe 750 kg, Stiere 1.100 kg
  • gute Fleischqualität
  • Milchleistung 2.460 - 2.920 kg mit 4,2 - 4,3 % Fett

Vorkommen[Bearbeiten]

1980 betrug die Anzahl nur noch 1.000 Tiere. Geschützte Bestände existieren noch in Poliwanowka in der Oblast Dnipropetrowsk und im Naturschutzgebiet Askania-Nowa in der Oblast Cherson in der Ukraine.

Quelle[Bearbeiten]