Ukrajina (Stadion)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ukrajina
Stadion Ukrajina
Blick ins Stadion Ukrajina
Daten
Ort UkraineUkraine Lemberg, Ukraine
Koordinaten 49° 49′ 9,2″ N, 24° 2′ 53,5″ O49.81922222222224.048194444444Koordinaten: 49° 49′ 9,2″ N, 24° 2′ 53,5″ O
Eigentümer Karpaty Lwiw
Eröffnung 18. April 1963
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 28.051 Plätze
Spielfläche 105 x 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen
  • Spiele von Karpaty Lwiw (bis 2011)

Das Stadion Ukrajina (ukrainisch Стадіон Україна) ist ein Stadion der ukrainischen Stadt Lemberg. Es bietet Platz für 28.051 Zuschauer und diente dem Verein Karpaty Lwiw bis zum Umzug in die Arena Lwiw als Heimstätte.

Blick ins Stadion
Das Stadion während eines Spiels

Das Ukrajina-Stadion in Lemberg (ukrainisch:Lwiw) wurde im Jahre 1963 erbaut und am 18. April des gleichen Jahres eröffnet. Zum ersten Spiel im neuen Stadion trafen sich der zukünftige Nutzer, Karpaty Lwiw, und VMFD Žalgiris Vilnius zu einem Freundschaftsspiel, welches der Gast aus Vilnius mit 1:0 für sich entscheiden konnte. Seit diesem Tag wird das Ukraijna-Stadion vom ukrainischen Verein Karpaty Lwiw für Heimspiele genutzt. Der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte von Karpaty war der Gewinn des Pokalwettbewerbs der Sowjetunion 1969. Außerdem konnte sich der Verein in der Spielzeit 2010/11 überraschend für die Gruppenphase der Europa League qualifizieren, nachdem man in der Qualifikation Galatasaray Istanbul ausgeschaltet hatte. Dort traf Lwiw auf Borussia Dortmund, den FC Sevilla und Paris St. Germain. In der ukrainischen Meisterschaft spielt der Verein aktuell in der höchsten Liga, der Premjer-Liha.

Das Stadion Ukrajina bietet heute Platz für 28.051 Zuschauer. In der Sowjetzeit hatte es zeitweise sogar eine Kapazität von 40.000 Plätzen, da damals die Sicherheitsvorschriften nicht so streng waren wie heute. Eine Rekordkulisse wurde erreicht, als 1971 Dynamo Kiew nach Lemberg kam und 41.700 Zuschauer ins Ukrajina-Stadion strömten. Nach dem Zerfall der Sowjetunion Anfang der Neunziger Jahre wurde das Stadion westeuropäischen Standards angepasst und die Kapazität auf die noch heute gültigen 28.051 Zuschauerplätze herabgesetzt. Außerdem wurde es zu dieser Zeit in Ukrajina-Stadion umbenannt, nachdem der Staat Ukraine kurz zuvor gegründet wurde. Bis dahin hieß die Sportstätte Druschba-Stadion (Дружба, Stadion der Freundschaft). Ende 2011 zog Karpaty Lwiw in die für die Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine und in Polen errichtete Arena Lwiw um. Der FK Lwiw nutzt es jetzt u.a. neben der Lafort Arena als Heimstadion.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ukrajina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien