Ulawun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ulawun
Der Ulawun von Südosten aus gesehen

Der Ulawun von Südosten aus gesehen

Höhe 2334 m
Lage Neubritannien
Gebirge Bismarck Vulkan Gruppe
Koordinaten 5° 3′ 0″ S, 151° 20′ 0″ O-5.05151.333333333332334Koordinaten: 5° 3′ 0″ S, 151° 20′ 0″ O
Ulawun (Papua-Neuguinea)
Ulawun
Typ Stratovulkan
Letzte Eruption 2007

Der Ulawun (auch: The Father, Ulawon, Uluwun, Vatr, North Son) ist ein Vulkan auf der zu Papua-Neuguinea gehörenden Insel Neubritannien. Mit einer Höhe von 2334 m gehört er zu den höchsten Bergen der Insel.

Der Vulkan gehört zu einer ganzen Gruppe von Vulkanen, die sich in der Subduktionszone bei Neubritannien finden (Bismarck Vulkan Gruppe/Bismarck volcanic arc). In unmittelbarer Nähe findet sich der Vulkan Bamus.

Am 29. September 2000 kam es zu einem größeren Ausbruch mit Ascheregen. Daher wurden 4000 Bewohner aus der gefährdeten Zonen um den Vulkan evakuiert. Der Vulkan war seitdem immer wieder mit kleineren Ausbrüchen aktiv, daher gehört er zu den Vulkanen die vom Rabaul Volcanological Observatory ständig überwacht werden.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Die Vulkane von Papua-Neuguinea stoßen besonders viel Schwefeldioxid aus. Studien haben gezeigt, dass der Ulawun etwa 7 kg/s SO2 ausstößt. Das sind ca. 2 % der weltweiten Emissionen.[1]

Quellen[Bearbeiten]

  1. McGonigle A.J.S., Oppenheimer C., Tsanev V.I. et al (2004), Sulphur dioxide fluxes from Papua New Guinea's volcanoes, Geophysical Research Letters, Vol. 31, Nr. 8

Weblinks[Bearbeiten]