Ulises Saucedo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulises Saucedo, vom Weltfußballverband als Ulrico Saucedo bezeichnet (* 3. März 1896; † 21. November 1963[1]), war ein bolivianischer Fußballtrainer und ‑schiedsrichter. Während der Ersten Weltmeisterschaft 1930 betreute Saucedo die Mannschaft Boliviens bei ihren Spielen gegen Jugoslawien (17. Juli, 0:4) und Brasilien (20. Juli, 0:4). Außerdem leitete der Bolivianer am 19. Juli 1930 das Vorrundenspiel zwischen den Mannschaften aus Argentinien und Mexiko (6:3);[2] John Langenus berichtete, dass Saucedo in diesem Spiel fünf Strafstöße pfiff.[3] Einer der Linienrichter des Spiels war Constantin „Costel“ Rădulescu (1896–1981), Trainer der Rumänen.[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Ulises Saucedo (Englisch) In: worldreferee.com. Abgerufen am 1. April 2012.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ulises Saucedo (Deutsch) In: kicker.de. Abgerufen am 1. April 2012.
  2. FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Uruguay 1930: Argentinien - Mexiko (Deutsch) In: fifa.com. Abgerufen am 1. April 2012.
  3. Juan María Alfaro: Mis mundiales. Librerías Deportivas Esteban Sanz, Madrid 2006, ISBN 84-85977-98-X, S. 125.
  4. FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™: 25 bekannte oder weniger bekannte Fakten (Deutsch, PDF; 317 kB) In: fifa.com. Abgerufen am 1. April 2012.