Ulla Pia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulla Pia (* 17. Februar 1945 in Kopenhagen als Ulla Pia Nielsen) ist eine dänische Schlagersängerin der 1960er und 1970er Jahre.

Erste größere Auftritte hatte sie als Sängerin bei Jazz-Orchestern. Als Gewinnerin des Dansk Melodi Grand Prix 1966 durfte sie beim Grand Prix Eurovision de la Chanson 1966 in Luxemburg für ihr Heimatland Dänemark antreten. Mit ihrem Schlager Stop - mens legen er go schaffte sie es nur auf Platz 14. Bemerkenswert war die Tanzeinlage eines Paares, das ihren Auftritt begleitete.

Die nächsten Jahre erschienen noch einige Singles von ihr und sie war auch in Musikfilmen des dänischen Fernsehens zu bewundern.

Weblinks[Bearbeiten]