Ulrich Frank (Wirtschaftsinformatiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulrich Frank (* 1958) ist ein deutscher Wirtschaftsinformatiker und Professor für Wirtschaftsinformatik an der Universität Duisburg-Essen.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln promovierte Frank an der Universität Mannheim mit einer Dissertation zum Thema „Expertensysteme – Neue Automatisierungspotentiale im Büro- und Verwaltungsbereich“[1]. Seine Habilitation verfasste Frank 1993 an der Universität Marburg und übernahm nach dem Ruf der Universität Koblenz-Landau 1994 den dortigen Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik. 2004 übernahm Frank den Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Unternehmensmodellierung an der Universität Duisburg-Essen[2].

Forschungsgebiete[Bearbeiten]

Den Schwerpunkt der Arbeit Franks bildet die multiperspektivische Unternehmensmodellierung. Dazu hat Frank das Konzept des Multidimensional Enterprise Modelling (MEMO) entwickelt, das eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Ansprüchen an Modellierungssprachen propagiert und einen Mehrwert in der Diskussion um integrative Modellierung, über Funktionsbereiche von Unternehmen hinweg, bietet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zur Person, Ulrich Frank auf der Website der Universität Duisburg-Essen, abgerufen am 28. Oktober 2012.
  2. Biographie, Ulrich Frank auf der Website der Universität Duisburg-Essen, abgerufen am 28. Oktober 2012.