Ulrich Goerdten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulrich Goerdten (* 14. Januar 1935 in Teuchern) ist ein deutscher Schriftsteller, Kleinverleger und Bibliothekar.

Leben[Bearbeiten]

Goerdten ist der Sohn eines evangelischen Pfarrers, er verlebte seine Jugend in Teuchern und besuchte Schulen in Naumburg und Schulpforte. Nach dem Abitur verließ er die DDR und ging in die Bundesrepublik, wo er zunächst im Berg- und Straßenbau arbeitete. 1956–1961 studierte er Germanistik, Philosophie, Latein und Griechisch an der Universität Münster und der Freien Universität Berlin. Es folgte eine Karriere als Hausmann (zwei Kinder), die er 1971 mit der Magisterprüfung in Germanistik und Latein abschloss. Nach Versuchen auf verschiedenen Tätigkeitsfeldern arbeitete er seit 1971 in der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin, zunächst in Aushilfsjobs, dann, nach Referendarzeit und Staatsprüfung, als Fachreferent für Germanistik und andere Fächer. Schon während seiner Hausmannszeit hatte er zu publizieren begonnen und setzte dies während seiner bibliothekarischen Tätigkeit fort. 1983–1985 war er Vorsitzender der Neuen Gesellschaft für Literatur in Berlin. 1991 gründete er in Bargfeld bei Celle den Kleinverlag Luttertaler Händedruck, in dem insbesondere literarhistorische Texteditionen erschienen.[1] In dem kleinen Heidedorf Bargfeld hatte einst auch der Schriftsteller Arno Schmidt, mit dem sich Goerdten häufiger thematisch beschäftigte, gelebt. 1998 ist Goerdten aus dem aktiven Bibliotheksdienst ausgeschieden, er hat aber bis gegen Ende des Jahres 2012 weiterhin die Germanistische Linksammlung der Universitätsbibliothek der Freien Universität[2] betreut. Goerdten ist zum dritten Mal verheiratet und hat fünf Kinder. Seit Juni 2013 ist er Vorsitzender des Vorstands der Pirckheimer-Gesellschaft.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Loosung und Leertext. Gedichte und Prosa. Stollenwerk, Berlin 1969.
  • Julius Stinde. Bücher, Bilder, unveröffentlichte Manuskripte (= Ausstellungsführer der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin. Bd. 1, ZDB-ID 574641-3). Universitätsbibliothek der Freien Universität, Berlin 1979.
  • mit Wolfgang Nieblich: Bildschlüssel. Edition Hauser, Berlin 1983
  • Das Rollogramm. Edition Hauser, Berlin 1986.
  • Anagramme auf Suse. Luttertaler Händedruck, Bargfeld 1988.
  • Abschiedsgabe. Mir, meinen Freundinnen und Freunden sowie allen Verständigen, Wohlgesonnenen und Gönnern (= Luttertaler illustrierter Sonderdruck. Bd. 7). Luttertaler Händedruck, Bargfeld 1998, ISBN 3-928779-18-4.
  • Bibliographie Julius Stinde (= Bibliographien zur deutschen Literaturgeschichte. Bd. 10). Aisthesis Verlag, Bielefeld 2001, ISBN 3-89528-330-4.
  • Handreichungen zur Lebenshilfe den Umgang mit Büchern betreffend (= Luttertaler illustrierter Sonderdruck. Bd. 9). Luttertaler Händedruck, Bargfeld 2002, ISBN 3-928779-22-2.
  • Arno Schmidts „Ländliche Erzählungen“. Sechs Interpretationen (= Schriftenreihe der Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser e.V. Bd. 9). Bangert & Metzler, Wiesenbach 2011, ISBN 978-3-924147-63-1.
  • Bibliographie Gotthilf Weisstein (= Bibliographien zur deutschen Literaturgeschichte. Bd. 19). Aisthesis Verlag, Bielefeld 2012, ISBN 978-3-89528-940-8.
  • Die Pirckheimer. Ingolstadt 2013.

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Theaterwissenschaftliche Bibliothek Hans Knudsen. Katalog (= Veröffentlichungen der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin. Bd. 1, ZDB-ID 47403-4). Universitätsbibliothek der Freien Universität, Berlin 1981.
  • Familienbriefe aus Ostholstein. Aus dem Nachlaß von Julius Stinde bei der Staatsbibliothek PrKB in Berlin (= Edition im Luttertaler Händedruck. Bd. 1). Luttertaler Händedruck, Bargfeld 1991, ISBN 3-928779-01-X.
  • Julius Stinde. 1841–1905. Jubiläumsschrift zum 150. Geburtstag. Autobiographisches, Nachrufe, Bibliographie. Volkshochschule Lensahn, Lensahn in Holstein 1991, ISBN 3-928767-00-3.
  • Julius Stinde: Nachrichten aus Theophil Ballheims Dicht-Lehr-Anstalt für Erwachsene (= Edition im Luttertaler Händedruck. Bd. 2). Zum 150. Geburtstag von Julius Stinde. Luttertaler Händedruck, Bargfeld 1991, ISBN 3-928779-00-1.
  • Das Universalkochbuch des 18. Jahrhunderts. Aus dem „Zedler“ gezogen, zu neuer Ordnung versammelt und zum andern Mahle an Tag gebracht (= Trophologika Zedleriana. Bd. 1). Luttertaler Händedruck, Bargfeld 1992, ISBN 3-928779-02-8.
  • „Wir aber sind objektiv“. Rudolph Genées Schrift „Das Goethe-Geheimnis. Eine sensationelle Enthüllung von P. P. Hamlet“ (Berlin: A. Hofmann & Co. 1897) (= Edition im Luttertaler Händedruck. Bd. 3). Luttertaler Händedruck, Bargfeld 1992, ISBN 3-928779-03-6.
  • Immer glatt und aufrichtig, das ist meine Geschäftsmaxime. Julius Stindes Briefe an Verleger, Herausgeber und Redakteure (= Edition im Luttertaler Händedruck. Bd. 5). Luttertaler Händedruck, Bargfeld 1993, ISBN 3-928779-08-7.
  • Speiss & Tranck. Trophologisches aus dem „Zedler“ gezogen, zu neuer Ordnung versammelt und zum andern Mahle an Tag gebracht (= Trophologika Zedleriana. Bd. 2). Luttertaler Händedruck, Bargfeld 1993, ISBN 3-928779-05-2,
  • Julius Stinde: Das Torfmoor. Naturalistisches Familiendrama in 1 Aufzug (= Reprint im Luttertaler Händedruck. Bd. 1). Centenar-Reprint der in Berlin bei Freund & Jeckel im Jahre 1893 erschienenen ersten und einzigen Auflage. Luttertaler Händedruck, Bargfeld 1993, ISBN 3-928779-10-9.
  • Emil Jacobsen: Der Reaktionär in der Westentasche oder Rhythmischer Gang der qualitativen chemischen Analyse (= Utile cum dulci. H. 1 = Reprint im Luttertaler Händedruck. Bd. 2). Reprint der 7. Auflage, Breslau, Maruschke & Berendt, 1862. Luttertaler Händedruck, Bargfeld 1993, ISBN 3-928779-11-7.
  • Unbekannte Buchholziaden aus Zeitungen und Zeitschriften vom Ende des 19. Jahrhunderts. Eigenverlag des Herausgebers, Berlin 1994.
  • Ottilie Voß: Die Taube in der Laube. Gedichte. Luttertaler Händedruck, Bargfeld 2001, ISBN 3-928779-21-4.
  • Gotthilf Weisstein: Berichte aus der Bücherwelt (= Edition im Luttertaler Händedruck. Bd. 11). (Für die Mitglieder des Berliner Bibliophilen Abends aus Anlaß von Weissteins 100. Todestag am 21. Mai 2007). Luttertaler Händedruck, Bargfeld 2007, ISBN 978-3-928779-24-1.
  • Gotthilf Weisstein: Heitere Episoden aus der Geschichte des Theaterzettels. Nach älteren Quellen und eigenen Sammlungen (= Reprint im Luttertaler Händedruck. Bd. 3). Aus der 1898–1899 erschienenen Zeitschrift „Striese“. Luttertaler Händedruck, Bargfeld 2007, ISBN 978-3-928779-23-4.
  • Gotthilf Weisstein: Alt-Berlin in Gotthilf Weissteins Feuilletons (= Berlinische Denkwürdigkeiten. Bd. 2). Luttertaler Händedruck, Bargfeld 2007, ISBN 978-3-928779-25-8.
  • Emil Jacobsen: Zur Geschichte meines Tegeler Besitzthumes (= Edition im Luttertaler Händedruck. Bd. 12). Manuskript im Nachlass Heinrich Seidels im Deutschen Literaturarchiv Marbach. Herausgegeben, mit einem Nachwort und einer Bibliografie versehen. Luttertaler Händedruck, Bargfeld 2011, ISBN 978-3-928779-09-8.
  • J. Steinmann (d. i.: Julius Stinde): In eiserner Faust. Ein Polizeiroman aus der neuesten Zeit (= Edition im Luttertaler Händedruck. Bd. 13). Neu herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Ulrich Goerdten. Luttertaler Händedruck, Bargfeld 2011, ISBN 978-3-928779-30-2 (Nachdruck der Ausgabe: Verlags-Bureau August Prinz, Altona 1872).
  • Johannes Trojan: Berliner Bilder. Hundertdreiunddreißig unbekannte Momentaufnahmen. Gesammelt und herausgegeben von Ulrich Goerdten. Luttertaler Händedruck, Bargfeld 2013 (Berlinische Denkwürdigkeiten 3)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deutsches Literatur Lexikon. Das 20. Jahrhundert. Hrsg. von Konrad Feilchenfeld. Band 11 "Gellert-Gorski", Saur, München 2008, Sp. 379-380
  2. Ulrich Goerdten: Nachruf auf eine Linksammlung. Zuerst in: Bibliotheksdienst 46. Jg. (2012), H. 11, S. 926–930. (Abgerufen am 25. Mai 2014).