Ulrik Wilbek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ulrik Wilbek (2008)

Ulrik Wilbek (* 13. April 1958 in Tunis[1]) ist ein Handballtrainer aus Dänemark. Von 2005 bis 2014 trainierte er die Dänische Männer-Handballnationalmannschaft und ist aktuell Sportchef des dänischen Handballverbandes (DHF).

Von 1985 bis 1988 trainierte er die Männer des Virum-Sorgenfri HK, anschließend die Frauen von Viborg HK, mit denen er 1991 dänischer Vizemeister wurde.

Erste Erfolge als Nationalmannschaftstrainer hatte Wilbek mit der dänischen Junioren-Mannschaft der Frauen in den 1980er Jahren. Ab dem Jahr 1991 trainierte er auch die Dänische Frauen-Handballnationalmannschaft, die er ins Finale der Weltmeisterschaft 1993 führte.[2] Unter seiner Führung wurde die Nationalmannschaft der Frauen Europameister 1994 und Dritter bei der Weltmeisterschaft 1995. Die Mannschaft gewann die Europameisterschaft 1996, Olympia 1996 und die Weltmeisterschaft 1997. Anschließend beendete er sein Engagement als Trainer der Frauennationalmannschaft.

Wilbek übernahm erneut das Training der Frauenmannschaft von Viborg HK und gewann mit diesem vier Jahre in Folge die dänische Meisterschaft; 2001 führte er das Team ins Finale der EHF Champions League. Anschließend wurde er Trainer der Männer von Viborg HK.

Seit 2005 trainiert er die Dänische Männer-Handballnationalmannschaft.[3] Zu seinen Erfolgen zählen der Gewinn der Europameisterschaft 2008 und der Europameisterschaft 2012. Weitere Erfolge waren die Vizetitel bei der Weltmeisterschaft 2011 und der Weltmeisterschaft 2013, sowie die dritten Plätze bei der Europameisterschaft 2006 und der Weltmeisterschaft 2007. Nach dem zweiten Platz bei der Heim-EM 2014 trat Wilbek von seinem Posten als Nationaltrainer zurück.[4]

Von 1997 bis 2005 war er Abgeordneter der Partei Venstre im Stadtparlament von Viborg; eine Kandidatur zum Viborger Bürgermeisters zog er zugunsten seiner Trainertätigkeit zurück[5].

Neben seiner Tätigkeit beim DHF ist Wilbek seit 2014 als Berater beim dänischen Fußballverein Bröndby IF tätig.

Ulrik Wilbek ist verheiratet mit der ehemaligen Handballspielerin Susanne Munk Wilbek.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ulrik Wilbek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. familiejournal.dk: Jeg har lært aldrig at sige aldrig, abgerufen am 27. Dezember 2012
  2. Dame-A landstrænere gennem årene, abgerufen am 10. Oktober 2012
  3. Herre-A landstrænere gennem årene, abgerufen am 10. Oktober 2012
  4. Gudmundur Gudmundsson ny dansk landstræner, abgerufen am 14. Oktober 2013
  5. „Der Überzeugunsgtäter“, Berliner Zeitung, 29. Januar 2008