Ulrike Mai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulrike Mai (* 6. Januar 1960 in Dresden; geb. Kunze) ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Biografie[Bearbeiten]

Vor der Schauspielerei absolvierte Ulrike Kunze eine Buchhändlerlehre in Dresden. Anschließend studierte sie von 1978 bis 1981 an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Von 1981 bis 1984 war sie verschiedentlich an den Städtischen Bühnen Magdeburgs engagiert, danach stand sie bis 1987 in Halle an der Saale auf der Bühne. Von 1987 an gehörte sie zum Ensemble des DFF.

Daneben arbeitete sie einige Jahre in der Synchronisation und lieh ihre Stimme u. a. Miroslava Šáfranková, der Titelrolle Arabella in der tschechischen Serie Die Rückkehr der Märchenbraut.

Seit ihrer Eheschließung 1987 mit Jürgen Mai tritt sie auch beruflich unter dem Namen Ulrike Mai auf.

Ulrike Mai war von 2005 bis 2007 in der Sat.1-Telenovela Verliebt in Berlin in der Rolle der Helga Plenske zu sehen.

In der Spielzeit 2007/2008 führte sie an der Komödie Dresden Regie bei dem Stück Der Kontrabass und stand unter der Regie ihres Mannes Jürgen Mai in Ferienheim Bergkristall – Gäste, Gauner und Gespenster (mit ihrer ehemaligen ViB-Kollegin Lara-Isabelle Rentinck) und ELIXIER – Das Musical selbst auf der Bühne.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

  • 1979: Peters Jugend
  • 1985: Der Doppelgänger
  • 1985: Der Haifischfütterer
  • 2001: Julietta

Fernsehen[Bearbeiten]

Serien[Bearbeiten]

Komödie Dresden[Bearbeiten]

  • 2000–2001: Das Haus in Montevideo
  • 2003–2005: Ein seltsames Paar
  • 2004–2005: Heute: Ochsenschwanz
  • 2004–2005: Süßer die Glocken
  • 2007–2008: Ferienheim Bergkristall – Gäste, Gauner und Gespenster
  • 2007–2008: ELIXIER – Das Musical
  • 2008: Der nackte Wahnsinn
  • 2010: Die Weihnachtsgans Auguste
  • 2012: Spuk unterm Riesenrad[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Spuk unterm Riesenrad. In: dresdner-sommer.de.