Ulrike von der Groeben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulrike von der Groeben (* 25. März 1957 in Mönchengladbach; Geburtsname Ulrike Elfes) ist eine deutsche Redakteurin und Moderatorin.

Ulrike von der Groeben in Köln (2007)

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Nach ihrem Abitur 1975 an der Bischöflichen Marienschule in Mönchengladbach studierte Ulrike von der Groeben Germanistik und Geschichte. Dem folgte von 1985 bis 1986 ein Volontariat beim RTL-Hörfunk in Luxemburg. Von 1987 bis 1989 war sie Redakteurin beim RTL plus-Frühmagazin Guten Morgen Deutschland und Moderatorin des Sportshop. Seit Januar 1989 ist sie Redakteurin und Moderatorin bei RTL aktuell. Zwischenzeitlich war sie auch noch in den Sendungen Der große Deutsch-Test und Der große Intelligenz-Test zu sehen.

2006 engagierte sich von der Groeben als Botschafterin für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 der Menschen mit geistiger Behinderung in Deutschland. 2007 war sie Ehrenamtspatin für den Kölner Ehrenamtstag, bei dem gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet wird. 2010 war sie Patin des Deutschen Kinderpreises von World Vision Deutschland.[1][2][3]

Von der Groeben ist mit dem ehemaligen Judoka und jetzigen Moderator Alexander von der Groeben verheiratet. Sie haben einen gemeinsamen Sohn namens Maximilian und eine Tochter namens Carolin, die beide als Schauspieler, Synchron- und Hörspielsprecher arbeiten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ulrike von der Groeben – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paten. Abgerufen am 11. Juli 2010.
  2. Deutscher Kinderpreis 2007. seara.de, archiviert vom Original am 12. Juli 2010, abgerufen am 12. Juli 2010.
  3. Biogarten-Projekt für Kinderpreis nominiert. Johanniterorden, archiviert vom Original am 12. Juli 2010, abgerufen am 12. Juli 2010.