Ultratriathlon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ultratriathlon hat sich im Laufe der Jahre als eine eigene Triathlon-Disziplin herauskristallisiert. Regelmäßig werden Weltmeisterschaften über die jeweiligen Distanzen ausgetragen. Ein bekannter Ultratriathlon seiner Art findet alljährlich in Lensahn/Ostsee statt. Es gibt neben dem typischen Langdistanztriathlon (Ironman) nunmehr auch folgende Distanzen, die über den Weltverband IUTA (International Ultra Triathlon Association) verwaltet und organisiert werden.

Distanzen[Bearbeiten]

Die Grunddistanzen betragen 2,4 Meilen Schwimmen (3,862 km), 112 Meilen Radfahren (180,247 km) und eine Marathonstrecke Laufen (42,195 km). Zusammen sind das 140,6 Meilen.

Bezeichnung Schwimmen Radfahren Laufen
01-fach Ultratriathlon (Ironmandistanz) 003,86 km 0180,2 km 0042,2 km
02-fach Double Ultratriathlon 007,72 km 0360,5 km 0084,4 km
03-fach Triple Ultratriathlon 011,59 km 0540,7 km 0126,6 km
04-fach Quadruple Ultratriathlon 015,45 km 0721,0 km 0168,8 km
05-fach Quintuple Ultratriathlon 019,31 km 0900,0 km 0211,0 km
10-fach Deca Ultratriathlon1) 038,62 km 1802,5 km 0422,0 km
20-fach  Double Deca Ultratriathlon 077,25 km 3604,9 km 0843,9 km
30-fach  Triple Deca Ultratriathlon2) 115,87 km 5407,4 km 1265,8 km
1) Den Deca Ultratriathlon gibt es in zwei Varianten:
  • Die klassische Variante (alle Distanzen am Stück) wurde 1992 in Monterrey zum ersten Mal ausgetragen.
  • Die neue Variante (10 Ironmans in 10 aufeinanderfolgenden Tagen) hatte 2006 ihre Weltpremiere in Monterrey/Mexiko.
2) Den Triple Deca Ultratriathlon gibt es in einer Variante:
  • 30 Ironmans in 30 aufeinanderfolgenden Tagen (2013 am Gardasee, 21 Teilnehmer)

Weltrekorde der Männer[Bearbeiten]

Disziplin Zeit in Tagen Athlet Datum Ort
Ultratriathlon (Ironman) 007:41:33 0(0,32 d) DeutschlandDeutschland Andreas Raelert 2011 DeutschlandDeutschland Roth
Double Ultratriathlon 019:50:12 0(0,79 d) SchweizSchweiz Adrian Brennwald 2011 OsterreichÖsterreich Neulengbach [1]
Triple Ultratriathlon 031:47:57 0(1,32 d) OsterreichÖsterreich Luis Wildpanner 2003 DeutschlandDeutschland Lensahn [2]
Quadruple Ultratriathlon 053:41:00 0(2,24 d) DanemarkDänemark Søren Højbjerre 1993 UngarnUngarn Székesfehérvár [2]
Quintuple Ultratriathlon 073:18:16 0(3,05 d) FrankreichFrankreich Emmanuel Conraux 2005 MexikoMexiko Monterrey [2]
Deca Ultratriathlon 192:08:26 0(8,01 d) FrankreichFrankreich Fabrice Lucas 1997 MexikoMexiko Monterrey [2]
Double Deca Ultratriathlon 437:21:40  (18,22 d)  LitauenLitauen Vidmantas Urbonas 1998 MexikoMexiko Monterrey

Weltrekorde der Frauen[Bearbeiten]

Disziplin Zeit in Tagen Athlet Datum Ort
Ultratriathlon (Ironman) 008:18:13 0(0,35 d) Chrissie Wellington 2011 DeutschlandDeutschland Roth
Double Ultratriathlon 022:07:00 0(0,92 d) Tina Bischoff 1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Huntsville [2] [3]
Triple Ultratriathlon 037:54:54 0(1,58 d) Astrid Benöhr 1996 DeutschlandDeutschland Lensahn [2] [3]
Quadruple Ultratriathlon 059:15:00 0(2,47 d) Astrid Benöhr 1993 UngarnUngarn Székesfehérvár [2] [3]
Quintuple Ultratriathlon 086:44:37 0(3,61 d) Astrid Benöhr 1994 NiederlandeNiederlande Den Haag [2] [3]
Deca Ultratriathlon 187:18:37 0(7,80 d) Astrid Benöhr 1999 DeutschlandDeutschland Luckau [2] [3]
Double Deca Ultratriathlon 643:01:49 0(26,79 d) Sylvia Andonie 1998 MexikoMexiko Monterrey [2] [3]

IUTA World Cup[Bearbeiten]

Jahr Sieger Siegerin
2014 TschechienTschechien Kamil Suran -2- DeutschlandDeutschland Katrin Burow
2013 TschechienTschechien Kamil Suran -1- DeutschlandDeutschland Manuela Correc
2012 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Harvey TschechienTschechien Sarka Kolbova -3-
2011 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paul Thompson DeutschlandDeutschland Vicki Wuerfl
2010 UngarnUngarn Antal Vőneki TschechienTschechien Sarka Kolbova -2-
2009 UngarnUngarn Ferenc Szõnyi TschechienTschechien Sarka Kolbova -1-
2008 DeutschlandDeutschland Marcel Heinig UngarnUngarn Anikó Hoor
2007 UngarnUngarn Tamás Zsolt DeutschlandDeutschland Susanne Beisenherz -2-
2006 FrankreichFrankreich Pascal Jolly DeutschlandDeutschland Susanne Beisenherz -1-
2005 FrankreichFrankreich Emmanuel Conraux DeutschlandDeutschland Astrid Benöhr -11-
2004 ItalienItalien Giacomo Maritati Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Suraya Oliver
2003 OsterreichÖsterreich Martin Schytil -2- DeutschlandDeutschland Astrid Benöhr -10-
2002 OsterreichÖsterreich Martin Schytil -1- DeutschlandDeutschland Astrid Benöhr -9-
2001 SchweizSchweiz Christoph Eggenberger DeutschlandDeutschland Astrid Benöhr -8-
2000 SchweizSchweiz Beat Knechtle DeutschlandDeutschland Astrid Benöhr -7-
1999 FrankreichFrankreich Guy Rossi -3- SchweizSchweiz Silvia Wieneke -2-
1998 LitauenLitauen Vidmantas Urbonas -2- SchweizSchweiz Silvia Wieneke -1-
1997 FrankreichFrankreich Guy Rossi -2- DeutschlandDeutschland Astrid Benöhr -6-
1996 LitauenLitauen Vidmantas Urbonas -1- DeutschlandDeutschland Astrid Benöhr -5-
1995 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Erik Seedhouse DeutschlandDeutschland Astrid Benöhr -4-
1994 DanemarkDänemark Soren Hojbejerre DeutschlandDeutschland Astrid Benöhr -3-
1993 FrankreichFrankreich Guy Rossi -1- DeutschlandDeutschland Astrid Benöhr -2-
1992 BelgienBelgien Wito De Meulder DeutschlandDeutschland Astrid Benöhr -1-
1991 OsterreichÖsterreich Wolfgang Erhard -2- Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Angelika Castaneda
1990 OsterreichÖsterreich Wolfgang Erhard -1- MexikoMexiko Sylvia Andonie

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Weltrekord im Double Ultra Triathlon
  2. a b c d e f g h i j IUTA, Rekorde, abgerufen am 19. Oktober 2012
  3. a b c d e f Frauenrekorde auf triathlonweb.nl, abgerufen am 19. Oktober 2012