Umbosero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Umbosero
Umbozero.jpg
Geographische Lage Oblast Murmansk (Russland)
Zuflüsse Sura
Abfluss Umba
Daten
Koordinaten 67° 42′ N, 34° 25′ O67.69657634.417191149Koordinaten: 67° 42′ N, 34° 25′ O
Umbosero (Oblast Murmansk)
Umbosero
Höhe über Meeresspiegel 149 m
Fläche 313 km²[1]
Länge 44 kmf6
Breite 10 kmf7
Maximale Tiefe 115 m[2]
Mittlere Tiefe 15 m[2]
Einzugsgebiet 2130 km²[1]
Besonderheiten

Der See gefriert Ende Oktober

Der Umbosero (russisch Умбозеро) ist ein See auf der Kola-Halbinsel in der Oblast Murmansk in Russland. Er ist nach seinem Abfluss, der Umba, benannt.

Der See liegt zwischen dem Chibinen-Massiv im Westen und der Lowosero-Tundra im Osten. Die Fläche des Sees schwankt zwischen 313 und 422 km², sein Wasserspiegel schwankt um 1,2 m im Jahr.[2] Dabei ist im Mai der niedrigste und im Juli der höchste Wasserstand. Seine durchschnittliche Wassertiefe beträgt 15 m, die maximale Tiefe 115 m.[2]

Der See gefriert Ende Oktober.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Umbosero – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Umbosero im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  2. a b c d Artikel Umbosero in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)