Unärsystem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Unärsystem, Strichliste und Bierdeckelnotation überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. KMic 23:44, 29. Okt. 2011 (CEST)

Das Unärsystem ist ein Additionssystem, das lediglich ein Symbol mit der Wertigkeit 1 besitzt. Jeder Einer wird durch dasselbe Symbol repräsentiert, üblicherweise durch einen senkrechten Strich: 810 = ||||||||unär.

Praktische Anwendung[Bearbeiten]

Das Unärsystem ist für einfache Zählaufgaben geeignet, da das Erhöhen einer Zahl um 1 durch einfaches Anhängen eines weiteren Symbols geschieht. Anwendung findet es z. B. als Strichliste, bei der oft zur besseren Lesbarkeit jeder fünfte Strich quer durch die vier vorherigen gezogen wird. Die entstehende Zahl ist so in Fünferblöcke gruppiert dargestellt und damit leichter überschaubar.

Daneben wird das Unärsystem gelegentlich in der Informatik, insbesondere in der theoretischen Informatik verwendet, z. B. als eine Möglichkeit der Darstellung von Zahlen auf dem Band einer Turingmaschine.

Im Gegensatz zu Stellenwertsystemen wie dem Dezimal- oder dem Dualsystem ist es im Unärsystem nicht möglich, durch Setzen eines Kommas nicht-ganze Zahlen darzustellen.

Beispiele[Bearbeiten]

0:
1: |
4: ||||
7: ||||||| oder |||| ||
8: |||||||| oder |||| |||
10: |||||||||| oder |||| ||||

Siehe auch[Bearbeiten]