Unbemanntes Landfahrzeug

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Packbot der US-Armee

Ein unbemanntes Landfahrzeug (engl. unmanned ground freeride vehicle) ist ein Landfahrzeug, das ohne Fahrer auskommt. Das Fahrzeug wird entweder ferngesteuert oder handelt autonom (vgl. hierzu autonomes Landfahrzeug). Ein ferngesteuertes Fahrzeug wird im englischen als ROV (remotely operated vehicle) bezeichnet. Eingesetzt werden sie zum Beispiel in Bereichen, die für Menschen zu gefährlich wären. In Zukunft wird die Fähigkeit zum autonomen Handeln weiter steigen und diesen Robotern weitere Tätigkeitsfelder öffnen.

Aufgaben von unbemannten Fahrzeugen[Bearbeiten]

Bombenentschärfungsroboter der israelischen Polizei bei einem Einsatz vor einem Supermarkt in Afula, September 2006

Unbemannte Fahrzeuge werden heute hauptsächlich von Polizei und Militär eingesetzt, wie etwa der SWORDS-Roboter zur Bekämpfung von harten oder weichen Zielen (englisch: UGCV), bei Bombenentschärfungen (EOD-Roboter) oder bei der Suche nach Sprengfallen.

Die US-amerikanische DARPA fördert die Entwicklung vollkommen autonomer Fahrzeuge mit der DARPA Grand Challenge. Daraus sind beispielsweise die Autos Stanley, Junior und H1ghlander hervorgegangen.

Nach der Tschernobyl-Katastrophe wurden ferngesteuerte Roboter von Liquidatoren eingesetzt, die bei den Aufräumarbeiten von radioaktiven Material halfen. Deren Mikroelektronik hat aber bei zu hoher Strahlenbelastung versagt.

Drohnentypen[Bearbeiten]

TUGV/UGCV: Gladiator des USMC
  • EOD-Roboter (Explosive Ordnance Disposal Roboter) sind ferngesteuerte Fahrzeuge zur Bombenentschärfung.
  • SUGV (Small Unmanned Ground Vehicle) sind Erkundungsroboter.
  • TUGV (Tactical Unmanned Ground Vehicle) sind militärische Roboter mit taktischer Reichweite zur Aufklärung, zum Transport oder zum Kampf.
  • UGCV (Unmanned Ground Combat Vehicle) ist ein Kampfroboter wie SWORDS.
  • UGV (Unmanned Ground Vehicle) ist allgemein ein unbemanntes Bodenfahrzeug.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]