Under Pressure (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Under Pressure
Queen & David Bowie
Veröffentlichung 26. Oktober 1981
Länge 4:02
Genre(s) Rock
Autor(en) Queen und David Bowie
Album Hot Space

Under Pressure ist ein Rock-Song der britischen Band Queen gemeinsam mit David Bowie. Er erschien auf dem Album Hot Space und wurde daraus am 26. Oktober 1981 als Single vorab ausgekoppelt. Das Stück erreichte Platz eins in Großbritannien[1], Platz 29 in den Billboard Hot 100[2] und Platz 21 in Deutschland.

Geschichte[Bearbeiten]

Queen hatte an einem Stück namens Feel Like gearbeitet, waren jedoch mit dem Ergebnis unzufrieden.[3] David Bowie war zu den Mountain Studios nach Montreux gekommen, um den Hintergrundgesang zu einem anderen Queen-Stück, Cool Cat, einzusingen. Allerdings war Bowie damit nicht zufrieden, weshalb sein Gesang herausgeschnitten wurde. Die Band arbeitete eine Weile in einer Jamsession mit Bowie, so entstand das Stück in einer Ur-Version.[4]

1984 sagte der Bassist John Deacon, Freddie Mercury sei der eigentliche Songwriter gewesen. Brian May sagte dann 2008 dem Mojo Magazine, bezogen auf den Text habe Bowie den Song „übernommen“: “It was hard, because you had four very precocious boys and David, who was precocious enough for all of us. David took over the song lyrically. Looking back, it's a great song but it should have been mixed differently. Freddie and David had a fierce battle over that. It's a significant song because of David and its lyrical content.”[5] Mercury sagte später: „Es war nicht geplant, wenn es geplant ist, ist es langweilig. Wir haben einfach ein bisschen herumgealbert und plötzlich kristallisierte sich dieser Song heraus. Wir sagten: Toll, lasst uns daran noch etwas weiterarbeiten. Und heraus kam Under Pressure!“ Das Lied handelt davon, dass permanenter Druck schädlich sein und Liebe einen Ausweg darstellen könne.[6]

Rezeption[Bearbeiten]

  • Sounds (Großbritannien), 1981: „Queen’s performance is surprisingly good, it’s Bowie and Mercury’s vocals and words that let the whole thing down.“[7]
  • Melody Maker (Großbritannien), 1981: „Something deep and significant going on here. Rage and pathos bubbling in Bowie’s performance, not to mention the squeaking of Mr Mercury’s accompaniment.“[7]

Aufführung[Bearbeiten]

Queen spielten Under Pressure bereits auf ihren Tourneen der 1980er-Jahre. Bowie hingegen setzte das Stück live erst in den 1990ern um. Beim Freddie Mercury Tribute Concert sang Bowie das Stück gemeinsam mit Annie Lennox erstmals live.

Coverversionen[Bearbeiten]

Das Stück wurde oft gecovert. So verwendete Vanilla Ice den Basslauf 1990 für den Hit Ice Ice Baby. Live-Coverversionen gab es von The Flaming Lips oder The Blood Brothers. Bereits 1982 nahm das Royal Philharmonic Orchestra eine klassische Coverversion für ihr Album The Queen Collection auf und widmete es der Band.[8] 2014 verwendet Volkswagen das Lied in einer neuen Version für einen Werbespot.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://chartarchive.org/r/9471
  2. http://www.allmusic.com/artist/queen-mn0000858827/awards
  3. http://www.ultimatequeen.co.uk/songs/unreleasedqueen.htm#feellike
  4. http://www.youtube.com/watch?v=ttfslaPrlDI
  5. http://www.queencuttings.com/dblog/articolo.asp?articolo=407
  6. http://www.swr3.de/musik/-/id=47316/date=20071128/nid=47316/did=171128/12z6j15/index.html
  7. a b Zit. n. Jacky Gunn, Jim Jenkins: Queen. As It Began. Sidgwick & Jackson, London 1992, S. 150-156. ISBN 0-283-06052-2
  8. http://www.cduniverse.com/search/xx/music/pid/1026429/a/Queen+Collection.htm