Ungarische Bandynationalmannschaft der Herren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ungarische Bandynationalmannschaft der Herren präsentiert Ungarn bei internationalen Herren-Spielen im Bandy. Der nationale Bandyverband Magyar Bandy Szövetség wurde 1988 Mitglied der IBF (heute: FIB) und gab 1991 sein Debüt bei der Bandy-Weltmeisterschaft in Finnland.

Bei Weltmeisterschaft zählte das Team bislang stets zu den Außenseitern. Bei der WM 1993 in Norwegen erreichten die Ungarn das bislang beste Ergebnis (7. Platz bei 8 Teilnehmern). Bei den Weltmeisterschaften 2008 und 2009 wurde man jeweils 13. und somit letzter. Bei den drei Weltmeisterschaften von 1999 bis 2003 erfolgte keine Teilnahme, da nur eine A-Weltmeisterschaft gespielt wurde.

Ungarn bei Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

  • Höchster Sieg: 10:2 gegen Estland (WM 2005)
  • Höchste Niederlage: 0:27 gegen Kasachstan (WM 1997)
Turnier Ort Gruppe Gruppenplatzierung Endplatzierung
Bandy-Weltmeisterschaft 1991 Finnland B 3. (von 4) 8. (von 8)
Bandy-Weltmeisterschaft 1993 Norwegen B 3. (von 4) 7. (von 8)
Bandy-Weltmeisterschaft 1995 USA B 4. (von 4) 8. (von 8)
Bandy-Weltmeisterschaft 1997 Schweden B 3. (von 4) 8. (von 9)
Bandy-Weltmeisterschaft 1999 Russland k. T.
Bandy-Weltmeisterschaft 2001 Finnland & Schweden k. T.
Bandy-Weltmeisterschaft 2003 Russland k. T.
Bandy-Weltmeisterschaft 2004 Ungarn (B-WM) B 4. (von 6) 8. (von 11)
Bandy-Weltmeisterschaft 2005 Russland B 4. (von 5) 10. (von 11)
Bandy-Weltmeisterschaft 2006 Russland B 3. (von 6) 9. (von 12)
Bandy-Weltmeisterschaft 2007 Schweden B 3. (von 6) 10. (von 12)
Bandy-Weltmeisterschaft 2008 Russland B 7. (von 7) 13. (von 13)
Bandy-Weltmeisterschaft 2009 Schweden B 6. (von 7) 13. (von 13)
Bandy-Weltmeisterschaft 2010 Russland B 4. (von 5) 10. (von 11)
Bandy-Weltmeisterschaft 2011 Russland B 4. (von 5) 10. (von 11)
Bandy-Weltmeisterschaft 2012 Kasachstan B 3. (von 5) 9. (von 14)