Ungarische Eishockeyliga 2004/05

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ungarische Eishockeyliga
◄ vorherige Saison 2004/05 nächste ►
Meister: Alba Volán Székesfehérvár
Absteiger: keiner
• Ungarische Eishockeyliga

Die Saison 2004/05 war die 68. Spielzeit der ungarischen Eishockeyliga, der höchsten ungarischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum insgesamt sechsten Mal in der Vereinsgeschichte Alba Volán Székesfehérvár.

Modus[Bearbeiten]

In der ersten Saisonphase absolvierte jede der sechs Mannschaften insgesamt zehn Spiele. Die beiden Erstplatzierten der ersten Saisonphase qualifizierten sich direkt für die Finalrunde. Die übrigen vier Mannschaften traten in einer zweiten Saisonphase gegeneinander an, wobei sich die beiden Erstplatzierten der zweiten Saisonphase ebenfalls für die Finalrunde qualifizierten. Die Ergebnisse aus der ersten Saisonphase zwischen Mannschaften, die sich für die zweite Saisonphase qualifizierten, wurden in die zweite Saisonphase übernommen. Die beiden Erstplatzierten der Finalrunde qualifizierten sich für das Meisterschaftsfinale. Die Ergebnisse aus der ersten Saisonphase zwischen Mannschaften, die sich für die Finalrunde qualifizierten, wurden in diese ebenfalls übernommen. Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit erhielt jede Mannschaft drei Punkte, für einen Sieg nach Overtime gab es zwei Punkte, bei einer Niederlage nach Overtime gab es einen Punkt und bei einer Niederlage nach regulärer Spielzeit null Punkte.

Erste Saisonphase[Bearbeiten]

Klub Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Alba Volán Székesfehérvár 10 9 0 1 0 65:10 28
2. Dunaújvárosi AC 10 7 0 1 2 84:20 22
3. Újpesti TE 10 5 2 1 2 42:23 20
4. Ferencvárosi TC 10 4 1 0 5 36:33 14
5. Miskolci Jegesmedvék JSE 10 1 0 0 9 15:95 3
6. Győri ETO HC 10 1 0 0 9 16:77 3

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage

Zweite Saisonphase[Bearbeiten]

Klub Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Újpesti TE 12 10 0 1 1 72:19 31
2. Ferencvárosi TC 12 9 1 0 2 70:29 29
3. Miskolci Jegesmedvék JSE 12 3 0 0 9 35:69 9
4. Győri ETO HC 12 1 0 0 11 24:84 3

Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage

Finalrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Alba Volán Székesfehérvár 12 5 2 3 2 39:24 22
2. Dunaújvárosi AC 12 5 2 2 3 44:32 21
3. Újpesti TE 12 3 4 2 3 37:36 19
4. Ferencvárosi TC 12 2 1 2 7 20:48 10

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Playoffs[Bearbeiten]

Spiel um Platz 5[Bearbeiten]

  • Miskolci Jegesmedve JSE - Győri ETO HC 3:0/3:5

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

  • Újpesti TE - Ferencvárosi TC 3:2 (4:2, 3:4 n.P., 4:0, 1:5, 4:2)

Finale[Bearbeiten]

  • Alba Volán Székesfehérvár - Dunaújvárosi AC 4:3 (3:4, 0:6, 3:1, 0:3, 3:2 n.P., 5:1, 1:0)

Kader des ungarischen Meisters[Bearbeiten]

Ungarischer Meister
Logo von Alba Volán Székesfehérvár
Alba Volán Székesfehérvár

Torhüter: Zoltán Becze, Krisztián Budai, Zoltán Hetényi

Feldspieler: Borbás Gergely, Borostyán Gergely, József Csibi, István Dunai, Szabolcs Fodor, Tamás Gröschl, Roger Holéczy, Balázs Kangyal, Gábor Kiss, Csaba Kovács, Gabriel Köver, Majoross Gergely, Gábor Ocskay, Krisztián Palkovics, Rajz Attila, Karol Rusznyák, Rastislav Ondrejcik, Tamás Sille, Csaba Simon, Bence Svasznek, Roland Szuna, Lajos Tőkési, Pavol Valko, Artyom Vaszjunyin

Trainer: Pat Cortina

Weblinks[Bearbeiten]