Ungarn-Salbei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ungarn-Salbei
Salvia aethiopis.JPG

Ungarn-Salbei (Salvia aethiopis)

Systematik
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Unterfamilie: Nepetoideae
Gattung: Salbei (Salvia)
Art: Ungarn-Salbei
Wissenschaftlicher Name
Salvia aethiopis
L.

Der Ungarn-Salbei (Salvia aethiopis), auch Ungarischer Salbei oder Mohren-Salbei genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Salbei (Salvia) in der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Ungarn-Salbei ist eine 20 bis 80 cm hohe hapaxanthe Pflanze. Er wächst mit flach auf dem Boden anliegenden Blattrosetten, die weiß wollig behaart sind. Blühende Pflanzen sind nur oberwärts verzweigt und bilden einen breit ausladenden, pyramidalen Blütenstand. Die Tragblätter der Quirle sind krautig und wenigstens die oberen besitzen einen häutigen und violetten Rand. Die Tragblätter sind höchstens so lang wie der Kelch, dieser ist mit dornigen Spitzen besetzt. Die Hochblätter sind kürzer als die weiße Krone.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Art ist in Südosteuropa und Südwestasien beheimatet und ist in Mitteleuropa stellenweise eingebürgert. Sie wächst auf Xerothermrasen und Ruderalstellen und bevorzugt mäßig trockenen Boden in warmen Lagen.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Siegmund Seybold: Flora von Deutschland und angrenzender Länder. Ein Buch zum Bestimmen der wild wachsenden und häufig kultivierten Gefäßpflanzen. Begründet von Otto Schmeil, Jost Fitschen. 93. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2006, ISBN 3-494-01413-2.
  •  Hans-Joachim Zündorf, Karl-Friedrich Günther, Heiko Korsch, Werner Westhus (Hrsg.): Flora von Thüringen. Die wildwachsenden Farn- und Blütenpflanzen Thüringens. Weissdorn, Jena 2006, ISBN 3-936055-09-2.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Salvia aethiopis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien