Unión de Radioaficionados Españoles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unión de Radioaficionados Españoles
(URE)
Logo URE.png
Zweck: Amateurfunk-Verband
Vorsitz: Enrique Herrera Arce
Gründungsdatum: 1949
Sitz: Madrid
Website: www.ure.es

Die Unión de Radioaficionados Españoles (kurz: URE) ist der nationale spanische Amateurfunk-Verband.

Funkamateur-Denkmal in Güímar

Der Verband wurde 1949 gegründet und hat seinen Sitz in Madrid. Er vertritt die spanischen Funkamateure gegenüber den Behörden und in der International Amateur Radio Union. Die URE ist in 50 Ortsverbände untergliedert und Herausgeber einer Fachzeitschrift. Die Revista URE erscheint monatlich.

Am Sitz in Madrid befindet sich auch das URE-Museum, das neben historischen Geräten auch Literatur und Dokumente zur Geschichte des Funkwesens in Spanien verwaltet und zur Einsicht zu Verfügung stellt.[1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. URE-Museum (PDF; 5,0 MB)

40.390628-3.67092Koordinaten: 40° 23′ 26″ N, 3° 40′ 15″ W