Union Jack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Union Jack[1]
Flag of the United Kingdom.svg

Vexillologisches Symbol: Bürgerliche Flagge und Dienstflagge an Land?
Seitenverhältnis: 1:2
Offiziell angenommen am: 1. Januar 1801

Union Jack ist die populäre Bezeichnung der Nationalflagge des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland, die offiziell Union Flag heißt. Die Flagge wird in ihrer heutigen Form seit 1801 geführt.[2]

Gestaltung[Bearbeiten]

Evolution des Union Jack

Der Union Jack ist eine Überlagerung der englischen Flagge (rotes Kreuz auf weißem Grund, das sogenannte St. George’s Cross), der schottischen Flagge (weißes St. Andrew’s Cross auf blauem Grund) und der irischen Flagge (rotes Andreaskreuz auf weißem Hintergrund, das sogenannte St. Patrick’s Cross).

Farben[Bearbeiten]

Die Farben der Union Flag entsprechen den Werten der folgenden Tabelle.[3]

Blau Weiß Rot
RGBa 0, 36, 125 255-255-255 207, 20, 43
hexa #00247D #FFFFFF #CF142B
CMYK 100.72.0.18.5 0.0.0.0 0.91.76.6
Pantone 280 C "safe" 185 C
a Diese Werte entsprechen der Wikimedia Commons Umrechnung der Pantone Farben und sind keine offizielle Angabe

Das Blau der Union Flag war zwischen 1600 und 1700 ein helleres und um 1800 ein dunkleres als das heutige.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Entstehung[Bearbeiten]

Historische Flagge? Der Union Jack von 1606
Historische Flagge? Schottische Version des Union Jack von 1606

Der Union Jack wurde infolge der Personalunion zwischen Schottland und England erstmals unter König Jakob I. im Jahre 1606 eingeführt[2] und bis 1649 verwendet. Ursprünglich war er nur eine Überlagerung der Flaggen Englands und Schottlands.

Nach dem englischen Bürgerkrieg wurde die Flagge Englands bis 1654 um die Irische Harfe ergänzt, welche sich bis 1660 in der Flaggenmitte befand. Zwischen 1660 und 1801 wurde dann wieder der ursprüngliche Union Jack benutzt.

1801 wurde mit der politischen Integration der Nachbarinsel Irland auch das rote Andreaskreuz in den Union Jack aufgenommen, die damalige Irische Flagge (St. Patrick’s Cross). Die Asymmetrie des Union Jack rührt daher, dass das schottische Andreaskreuz und das irische St. Patrick’s Cross gleichberechtigt „nebeneinander“ stehen sollen. Heraldisch erreicht man das, indem man die entsprechenden Symbole nicht mittig übereinanderlegt, sondern gegeneinander „verschiebt“. Das englische St. George’s Cross liegt hingegen zentral auf allen anderen Kreuzen, was die Dominanz Englands über die Länder Schottland und Irland symbolisiert.

1809 wurde der Union Jack durch das Parlament zur britischen Nationalflagge erklärt.

Die Flagge von Wales hat dagegen nie Aufnahme in den Union Jack gefunden, da Wales schon durch den Act of Union 1536, also lange vor der Gründung des Vereinigten Königreiches, an England angeschlossen wurde; es existieren jedoch Entwürfe für einen Union Jack mit dem walisischen Davidskreuz (gelbes Kreuz auf schwarzem Grund). Die britische Kulturministerin Margaret Hodge schloss 2007 eine Neugestaltung nicht aus.[4]

Bezeichnung Union Jack[Bearbeiten]

Die Union Flag als Blue Ensign in einem Gemälde einer Seeschlacht von 1783

Die Bezeichnung „Jack“ weist auf die ursprüngliche Verwendung als Bugfahne bei (Kriegs-)Schiffen unter Karl II. hin (im Deutschen: „Gösch“). Weitere Namenserklärungen sind, dass sich „Jack“ von der Soldatenkleidung oder dem Namen Jakob I. ableitet, der diese Flagge in ihrer ursprünglichen Form einführte.[2]

Union Jack und multikulturelles Vereinigtes Königreich[Bearbeiten]

Seit den 1990er Jahren wird zuweilen diskutiert, vor dem Hintergrund der multikulturellen Zusammensetzung der Bevölkerung des Vereinigten Königreiches die Flagge zu verändern, so durch die zusätzliche Aufnahme eines schwarzen Andreaskreuzes. Hintergrund dieser Debatte ist u. a. der Slogan „There ain’t no black in the union jack.“ welcher ursprünglich von rassistischen Bewegungen in den 1960er Jahren aufgebracht wurde, um auszudrücken, dass für nichteuropäische Einwanderer kein Platz im Land sei, später wurde er ab den 1980er Jahren von antirassistischen Gruppen aufgegriffen, um die Ausgrenzung und die Entfremdung von Einwanderern von der weißen Mehrheitsgesellschaft auszudrücken.

Dienstflaggen[Bearbeiten]

Die britische Armee verwendet einen Union Jack mit einem Seitenverhältnis von 3:5.

Da nur die Dienstflaggen zur See von der Nationalflagge abweichen, werden sie auch als Ensign, dem Begriff für die Heckflagge eines Schiffes, bezeichnet. Die Royal Navy benutzte bis zur Flottenreform 1864 drei Abwandlungen des Union Jacks:

  • Die Blue Ensign dient als Dienstflagge zur See. Ihre Benutzung ist staatlichen Behörden vorbehalten. Seit 1865 wurde den abhängigen Gebieten erlaubt, sie mit einem Wappen (Badge) zu ergänzen und eigene Flaggen zu bilden, woraus diverse Kolonialflaggen entstanden, die teilweise bis heute Bestand haben und zur Grundlage einiger heutiger Nationalflaggen wurden. (vgl. Flagge Australiens, Flagge Neuseelands, Flagge Fidschis)
  • Die Red Ensign (auch civil ensign; engl.: Bürgerflagge) wurde zur Handelsflagge. Großbritannien, abhängige Gebiete und auch ehemalige Kolonien benutzen bis heute die Red Ensign als Flagge ihrer Handelsschiffe. Sie ist die Grundlage der Flaggen der Bermudas und einiger kanadischer Provinzen.
  • Die White Ensign ist seit 1864 die einzige Flagge der Royal Navy. Sie ist die Seekriegsflagge.

Weitere Ensigns[Bearbeiten]

Flagge der Königin[Bearbeiten]

Da der Monarch von Großbritannien nicht nur Staatsoberhaupt Großbritanniens, sondern formell auch einiger anderer Länder im Commonwealth ist, benutzt die Königin in diesen Ländern jeweils eigene Flaggen, die Royal Standard heißen und vom Union Jack abweichen. Hierbei wird meist das Wappen des jeweiligen Landes verwendet.

Abhängige Gebiete[Bearbeiten]

Um das gleiche Seitenverhältnis wie in der Unionsflagge Südafrikas verwenden zu können, war dort zwischen 1929 und 1957 eine Union Jack-Version mit dem Seitenverhältnis 2:3 erlaubt.

Seit 1865 war es englischen Kolonien und abhängigen Gebieten erlaubt, die Blue Ensign mit einem eigenen Wappen zu ergänzen. Es wurde auch Privatpersonen erlaubt, eine entsprechende Red Ensign zu führen. In einigen Fällen, wie z. B. in Südafrika oder Kanada, wurde die Red Ensign mit der Unabhängigkeit zur Nationalflagge. Die einzige Ausnahme ist die Flagge des Britischen Antarktis-Territoriums, die eine Version der White Ensign ist.

Abhängige Gebiete mit Union Jack-Flaggen[Bearbeiten]

Abhängige Gebiete mit Flaggen ohne Union Jack[Bearbeiten]

Andere Staaten mit dem Union Jack[Bearbeiten]

Zahlreiche ehemalige Kolonien behielten in ihren Nationalflaggen im vorderen Obereck (vom Betrachter aus links, an der mastzugewandten Seite) den Union Jack. Teilweise werden in diesen Ländern auch entsprechende Red Ensigns als Handelsflagge und White Ensigns als Marineflagge geführt. Auch verschiedene Provinzflaggen führen den Union Jack im Kanton.

Aktuelle National- und Provinzflaggen mit dem Union Jack[Bearbeiten]

Historische Union Jacks[Bearbeiten]

Da es seit 1865 Kolonien und abhängigen Gebieten erlaubt war, eigene Flaggen zu führen, die zumeist auf der Blue Ensign basierten, entstanden diverse Kolonialflaggen, die teilweise auch nach der Unabhängigkeit Bestand hatten.

Eine Besonderheit ist die bis 1994 benutzte Flagge Südafrikas. Gemeinsam mit den Flaggen der Burenrepubliken Oranje Freistaat (senkrecht) und Transvaal bildete der Union Jack das Wappen auf einer abgewandelten niederländischen Flagge.

Historische Flaggen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. United Kingdom. Name of the flag. In: Flags Of The World website. Abgerufen am 19. August 2011 (englisch).
  2. a b c Union Jack. In: The official website of The British Monarchy. The Royal Household, abgerufen am 19. August 2011 (englisch): „The cross of St George, patron saint of England since the 1270's, is a red cross on a white ground. After James I succeeded to the throne, it was combined with the cross of St. Andrew in 1606. […] This was combined with the previous Union Flag of St George and St Andrew, after the Act of Union of Ireland with England (and Wales) and Scotland on 1 January 1801, to create the Union Flag that has been flown ever since.“
  3. a b United Kingdom: colour of the flag. Colour of the flag. In: Flags Of The World website. Abgerufen am 6. Februar 2012 (englisch).
  4. Patrick Wintour: Minister proposes a redesign for the union flag. In: The Guardian. 28. November 2007, abgerufen am 19. August 2011 (englisch).
  5. Royal Union Flag. In: Canadian Heritage / Patrimoine canadien. Archiviert vom Original, abgerufen am 19. August 2011 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Union flag – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Farb-Check-RGB.png

Die in diesem Artikel verwendeten Farben werden auf jedem Monitor anders dargestellt und sind nicht farbverbindlich.
Eine Möglichkeit, die Darstellung mit rein visuellen Mitteln näherungsweise zu kalibrieren, bietet das nebenstehende Testbild (nur wenn die Seite nicht gezoomt dargestellt wird): Tritt auf einer oder mehreren der drei grauen Flächen ein Buchstabe („R“ für Rot, „G“ für Grün oder „B“ für Blau) stark hervor, sollte die Gammakorrektur des korrespondierenden Monitor-Farbkanals korrigiert werden. Das Bild ist auf einen Gammawert von 2,2 eingestellt – den gebräuchlichen Wert für IBM-kompatible Computer. Apple-Macintosh-Rechner hingegen verwenden bis einschließlich System 10.5 („Leopard“) standardmäßig einen Gammawert von 1,8, seit dem System 10.6 („Snow Leopard“) kommt Gamma 2,2 zum Einsatz.