Union für Heimatland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Der übersetzte Name der Partei ist offensichtlich eine selbstgemachte Fehlübersetzung des englischen Namens "Union for Homeland" in ein grauenhaft falsches Deutsch. Bitte unbedingt eine bessere Übersetzung finden. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Union für Heimatland
Partei­vorsitzender Abdurrahman Sewehli
Gründung 2012
Farbe(n) grün
Parlamentsmandate 2 von 200 im Allgemeinen Nationalkongress

Die Union für Heimatland (arabisch ‏الإتحاد من أجل الوطن‎ al-Ittihad min adschl al-Watan)[1] ist eine politische Partei in Libyen, gegründet im Jahre 2012. Ihre Hochburg ist das Munizip Misrata.

Die Partei wird von Abdurrahman Sewehli geleitet, einem prominenten Gegner des ehemaligen Führers Muammar al-Gaddafi. Die Union unterstützt eine strenge Dezentralisierung der Macht auf lokaler Ebene, lehnt aber den Föderalismus ab. Sie schlägt ein semi-präsidentielles System vor, das auf dem französischen Modell basiert. Dabei ruft sie zu einem konsequenten Bruch mit dem alten Regime auf und will Persönlichkeiten aus dem politischen Einfluss verbannen, die unter Gadaffis Regierung Posten hielten.[2][3]

Die Union für Heimatland gewann bei der Wahl zum libyschen Nationalkongress 2012 zwei von 80 Sitzen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nada El-Kouny: Libya preps for the first national elections in 43 years. In: Ahram Online, 6. Juli 2012. 
  2. Michel Cousins: Party Profile: The Union for Homeland. In: Libya Herald, 4. Juli 2012. 
  3. POMED Backgrounder: Previewing Libya’s Elections, Project on Middle East Democracy. 5. Juli 2012, S. 15.