Unionhall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unionhall (irisch Bréantrá) ist ein kleines Fischerstädtchen im Südwesten der Republik Irland. Es befindet sich im County Cork, ca. 20 km östlich von Skibbereen.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der letzten Zählung (2006) leben 192 Menschen in Unionhall.

Landschaft[Bearbeiten]

Der Ort liegt direkt am Meer und besitzt daher auch einen eigenen Hafen für kleine Fischkutter und Frachtschiffe. Außerdem ist der Ort an einem Hügel gelegen; dies zeigt sich durch enge, steile Gassen im Osten des Ortes.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Unionhall besitzt mehrere Pubs, darunter Dinty's und Casey's.

Ebenfalls befindet sich dort das Ceim Hill Museum für Archäologie und Geschichte.

Die Gegend um Unionhall herum ist gekennzeichnet durch Hügel, Buchten, kleine Wälder, Flüsse und Inseln.

Des Weiteren gibt es eine katholische Kirche im Süden des Ortes.

Gewerbe[Bearbeiten]

Es befinden sich ein Supermarkt der Kette Centra und mehrere Krämer- und Fischläden in Unionhall. Außerdem hat Unionhall ein kleines Postamt.

Verkehr[Bearbeiten]

Über die schmale Poulgorm Bridge gelangt man auf die Regionalstraße 597 Richtung Glandore/Ross Carbery und Leap an der Nationalstraße 71.

Bilder[Bearbeiten]

51.55-9.1333333333333Koordinaten: 51° 33′ N, 9° 8′ W