Unionismus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unionismus (v. kirchenlat.: unio Einheit; aus unus eins) bezeichnet

  • die Tendenz, eine Kirchengemeinschaft zwischen Lutheranern und Reformierten Kirchen herzustellen. siehe Unionismus (Protestantismus)
  • die Bestrebungen nach einer Vereinigung zwischen Irland und Großbritannien, bzw. nach der Beibehaltung der Union von Großbritannien und Nordirland. siehe Unionismus (Irland)
  • eine Strömung des revolutionären Syndikalismus, siehe Unionismus (Gewerkschaft)


Siehe auch:

 Wiktionary: Unionist – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.