United-Domains

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
united-domains AG
Logo der united-domains AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 2000
Sitz Starnberg, Deutschland

Leitung

Branche Internet-Provider
Website united-domains.de

Die united-domains AG (kurz united-domains genannt) ist ein nicht-börsennotierter deutscher Internet-Provider mit Sitz in Starnberg bei München. Das Unternehmen wurde im Oktober 2000 gegründet und war von Januar 2004 bis Dezember 2008 eine Tochtergesellschaft der Lycos Europe. Seit 2009 gehört united-domains mehrheitlich zu United Internet und ist dem Teilkonzern 1&1 Internet AG angegliedert.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Unter der Bezeichnung domain-people.de ging im Juni 2000 ein Forum online, das den Austausch von Inhabern einer Domain unter anderem zur Auswahl der richtigen Adresse und den rechtlichen Rahmenbedingungen ermöglichen sollte. Betreiber des Forums waren die späteren Gründer des Unternehmens: Florian Huber, Alexander Helm und Markus Eggensperger.[2] Sie gründeten gemeinsam mit Johann Hermann, Nikolai Tiedemann, sowie mit den Business-Angels Frank Didszuleit[3] und Torsten Poeck[4] die united-domains AG. (Letztere sind im Jahr 2003 ausgeschieden.)

Das Unternehmen united-domains in der Rechtsform einer deutschen Aktiengesellschaft existiert erst seit Oktober 2000.[5] Zu den ersten angebotenen Top-Level-Domains gehörten .de, .com, .net, .org und .info. Durch die starke Verbreitung von .com-Domains wird 2001 die alternative gTLD .info durch die ICANN eingeführt. Mit 78 Prozent erreichte united-domains die höchste Zuteilungsquote aller deutschen Internet-Provider.[1]

Seit Oktober 2001 arbeitet united-domains mit dem Internet-Konzern Yahoo! zusammen. Unter der Marke des Internetportals war es möglich, Domains zu registrieren, wobei die technische Abwicklung von united-domains erledigt wurde. Im Jahr 2011 wurde die Kooperation erweitert, sodass Websites bei united-domains direkt in das Verzeichnis von Yahoo! eingetragen werden konnten.[6] Stand 2012 ist die Kooperation beendet, die Adresse domains.yahoo.de verweist aber noch direkt auf united-domains.

Am 16. Juli 2002 gab united-domains eine Zusammenarbeit mit Sedo bekannt, die vor allem die Anzeige zum Verkauf stehender Domains in die Suche nach Domains beinhaltet hat. Damit sollte der Funktionsumfang des Domain-Portfolios um eine Funktion ergänzt werden, mit der Nutzer am rasant wachsenden Domain-Handel teilnehmen konnten.[7] Zunächst war nur der Ankauf, erst später auch der Verkauf von Adressen möglich.

Im Juni 2003 stellte united-domains das sogenannte Domain-Portfolio vor, das heute den Kern der Produktpalette bildet.[8] Die Software erlaubt die einheitliche Verwaltung interner und externer Adressen. Unter der Bezeichnung Dopoly GmbH wurde im selben Jahr eine Tochter gegründet, in der das gesamte Geschäft mit Resellern gebündelt wurde. Seit Dezember 2011 firmiert das Unternehmen als united-domains Reselling GmbH.[9]

Im Januar 2004 gab Lycos Europe bekannt, sämtliche Aktien von united-domains für einen nicht genannten Kaufpreis zu übernehmen.[10] Das Unternehmen wollte damit seine internationale Präsenz ausbauen und nach eigenen Angaben das Geschäft mit Hosting und Domains stärken. Die united-domains unterstützte zu diesem Zeitpunkt etwa 45 Top-Level-Domains.[11] Im Zuge der Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen wurde united-domains unter anderem in die Lycos Partnershops integriert.[12]

2005 erreicht united-domains bei Einführung der neuen Top-Level-Domains .eu eine Zuteilungsquote von 62 Prozent und liegt damit vor allen anderen deutschen Registraren.[13]

Überregionale Beachtung erfuhr im Jahr 2008 der Ankauf der beiden Domains ud.com und ud.eu, wobei die Abkürzung UD kurz für united-domains steht. Das Unternehmen hat beide Adressen für einen unterdurchschnittlich geringen Betrag erworben, obwohl es sich dabei um besonders wertvolle kurze Domains handelt. Der Kauf führte zu zahlreichen Diskussionen unter Spezialisten.

Am 12. Dezember 2008 gab United Internet bekannt, sich mit Lycos Europe auf den Erwerb von united-domains durch eine Konzerngesellschaft geeinigt zu haben.[14] Das Unternehmen wurde dabei mit insgesamt 34 Millionen Euro bewertet, sodass der Kaufpreis für den angestrebten Anteil in Höhe von 85 Prozent bei 28,9 Millionen Euro in bar lag. Davon wiederum wurden sieben Millionen Euro als Sicherheit für die eventuell noch vorhandene Verbindlichkeiten zwischen Mutter- und ehemaliger Tochtergesellschaft hinterlegt.[15]

Seit dem Jahr 2011 unterhält united-domains eine Niederlassung in den Vereinigten Staaten. Die United Domains, Inc. hat ihren Sitz in Boston.[16] Ende des Jahres haben sowohl Mutter- als auch Tochtergesellschaft die Möglichkeit eingeführt, Domains unterhalb der neuen generischen Adressen anzumelden.[17] Mittlerweile sind 1.310.000 Domains in den USA vorbestellt.[18] Im Juli 2012 waren insgesamt 770.000 derartige Domains in den USA vorbestellt.[19]

Produkte[Bearbeiten]

Herzstück der Produktpalette von united-domains ist das Portfolio, eine webbasierte Verwaltungsoberfläche für Domains. Darüber können sowohl direkt beim Unternehmen registrierte, als auch externe Domains organisiert werden. Für solche Adressen, die direkt beim Anbieter registriert sind, können Weiterleitungen zu anderen Servern, Wartungsseiten sowie individuelle Nameserver und DNS-Einträge eingerichtet werden. Nach eigenen Angaben wird das Domain-Portfolio derzeit von 250.000 Kunden genutzt, darunter auch von Lufthansa, Schering, Siemens, TUI.[1]

Zusätzlich bietet das Unternehmen Webhosting und ein E-Mail-Postfach an, die sich ebenfalls über das Portfolio konfigurieren lassen.[20] Alternativ gibt es seit Herbst 2012 eine offizielle App des Unternehmens, über die neue Domains bestellt werden können. Sie bietet jedoch nicht den vollen Funktionsumfang des webbasierten Domains-Portfolio und ist nur für Apple iOS [21] und Android [22] erhältlich. united-domains hat sich darauf spezialisiert, die Registrierung aller möglichen länderspezifischen und generischen Top-Level-Domains anzubieten. Derzeit werden laut offizieller Preisliste 270 Endungen unterstützt[23], dazu kommen 127 Top-Level-Domains aus dem Programm für neue generische TLDs der ICANN. Damit liegt united-domains zahlenmäßig vor der Schwestergesellschaft InterNetX.[24]

Im Falle länderspezifischer Domains, die einen Wohnsitz oder eine Niederlassung im jeweiligen Staat voraussetzen, stellt united-domains einen Treuhänder als Inhaber oder Admin-C zur Verfügung.[25] Diese Dienstleistung wird vor allem für .de und .eu abgerufen, die international sehr beliebt sind und eigentlich einen Wohnsitz in Deutschland beziehungsweise der Europäischen Union voraussetzen.[26]

Server und Backbone[Bearbeiten]

Einige der Nameserver von united-domains befinden sich im Rechenzentrum der Deutschen Telekom in Darmstadt[27], der überwiegende Teil jedoch am Firmensitz in Starnberg. Das Backbone für die Anbindung der Server wird von der Nürnberger IP Exchange GmbH bereitgestellt.[28] Die Tochtergesellschaft in den USA nutzt Servepath beziehungsweise GoGrid als Hoster, die Server stehen in San Francisco.[29]

Offizielle Akkreditierung[Bearbeiten]

United-domains ist bei der ICANN und zahlreichen anderen Vergabestellen offiziell als Registrar zugelassen.[1] Derzeit sind insgesamt 36 Akkreditierungen bekannt, unter anderem bei folgenden Organisationen:

Afilias AFNIC CoCCA CO Internet CZ.NIC DENIC DK Hostmaster dns.BE
DNS.LU doMEn dotAM dotAsia dotFM dotMobi EURid HKIRC
ICM Registry INRegistry  ISNIC NASK NeuStar nic.at NIC.im Nominet UK
PIR Registro.IT RoTLD SIDN SO Registry SWITCH Website.WS VeriSign

Bei denjenigen Top-Level-Domains, für die keine Akkreditierung vorliegt beziehungsweise die united-domains aus anderen Gründen nicht selbst registrieren kann, erfolgt die Konnektierung über den Dienstleister Key-Systems und InterNetX.

Neue Top-Level-Domains[Bearbeiten]

Seit dem Jahr 2011 richtete united-domains die The Munich Conference on new TLDs mit Unterstützung von VeriSign, Afilias, Key-Systems und NeuStar aus. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hatte der IT-Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung inne.[30] Im Oktober 2013 wird die Konferenz erneut durchgeführt, diesmal hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie die Schirmherrschaft übernommen.[31] Thematisch konzentriert sie sich auf alle Aspekte rund um die Einführung neuer generischer Top-Level-Domains, insbesondere das umstrittene Bogenschießen.[32][33] Aufgrund der Teilnahme von Stephen Crocker, Chairman der ICANN, hat die Konferenz überregionale Bekanntheit erreicht.[34]

Nach eigenen Angaben hielt united-domains bis August 2013 mehr als 1.376.000 Vorbestellungen neuer generischer Top-Level-Domains über die deutsche Webseite.[35]

Bedeutung[Bearbeiten]

Neben InterNetX ist united-domains einer der beiden spezialisierten Domain-Registrare innerhalb des United-Internet Konzerns. Während sich InterNetX ausschließlich an gewerbliche Abnehmer richtet, erfolgt der Verkauf von Leistungen bei united-domains auch an Privatpersonen. Damit trägt United Internet der seit einigen Jahren verstärkt verfolgten Cross- und Up-Selling-Strategie Rechnung.[36]

Genau wie Regensburg, dem Sitz von InterNetX, gehört Starnberg bei München zu den Regionen mit der höchsten Dichte an Domains pro Kopf.[37] In der offiziellen Erhebung der DENIC zur regionalen Verteilung von .de-Domains belegte der Landkreis Starnberg den zweiten Platz.[38]

Knapp ein Jahr nach der Übernahme durch United Internet kündigte das Unternehmen die Integration von SedoMLS in das Domain-Portfolio an. Auf diesem Weg können Adressen, die bei united-domains registriert sind, ohne Umweg oder eine zusätzliche Registrierung auf der Handelsplattform Sedo verkauft werden. Diese gehört zur Sedo Holding und damit ebenfalls zum United-Internet-Konzern, was in Verbindung mit der großen Zahl verfügbarer TLDs dazu geführt hat, dass ein großer Teil der dort gehandelten Domains mittlerweile bei united-domains erworben wird.[39] Seit Mitte 2011 ist SedoMLS auch bei der US-Tochter nutzbar.[40]

United-domains ist der größte Registrar von .eu-Domains. Bei Einführung der Endung im Jahr 2005 erreichte das Unternehmen die höchste Zuteilungsquote aller Provider und einem Marktanteil von 25 Prozent. Die Vormachtstellung konnte united-domains bis einschließlich ins Jahr 2009 verteidigen, seitdem auch Sonderzeichen in .eu-Domains verwendet werden können.[41]

Kritik[Bearbeiten]

Im November 2011 stand united-domains in der Kritik, da das Unternehmen die Passwörter seiner Nutzer teilweise im Klartext gespeichert hatte. Konkret betroffen waren neben dem Datenbank- auch das FTP-Passwort, sodass sich jede Person mit Zugriff auf das Domain-Portfolio uneingeschränkte Rechte auf die Website verschaffen konnte.[42] Nach Meldung der Sicherheitslücke durch das Internetportal netzwelt hat united-domains die Lücke noch am selben Tag geschlossen.[42]

2004 wurde united-domains im Zuge der Vorregistrierung und Vergabe von .de-domains mit Umlauten kritisiert, weil es als Admin-C einer Domain nicht immer den Kunden sondern das Unternehmen selbst bei der DENIC eingetragen hatte.[43] Nach eigenen Angaben war dies aus technischen Gründen bei der Vergabe notwendig und wird mittlerweile nicht mehr praktiziert.[44]

Anfang März 2009 hat united-domains auf breiter Front Blogger dazu aufgerufen, über das Unternehmen einen Beitrag zu veröffentlichen. Im Gegenzug wurde Ihnen eine kostenlose Domain-Karte versprochen, weshalb die Aktion als grenzwertiger Linkbait eingestuft wurde.[45] Nach Angaben des Unternehmens haben sich insgesamt 1.200 Blogger an der Aktion beteiligt.[46]

Derzeit bietet united-domains - wie die meisten Registrare - noch keine vollständige Unterstützung für internationalisierte Domains nach dem IDNA-Verfahren. Bei ausgewählten Endungen ist allerdings die Verwendung von Umlauten problemlos möglich. Dazu gehören zum Beispiel bei .de, .ch, .at oder .com, .net und .org, nicht jedoch .ae (Arabische Schrift) und .jp (Japanische Schrift) sowie .cn (Chinesische Schrift).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWir über uns. united-domains, abgerufen am 20. August 2013.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Formatdomain-people.de - Das neue Diskussionsforum über Internet-Domains. In: Presseportal. 27. Juni 2000, archiviert vom Original am 12. Februar 2006, abgerufen am 27. August 2012.
  3. Lebenslauf von Frank Diszuleit. XING, abgerufen am 18. Dezember 2012.
  4. Lebenslauf von Torsten Poeck. Clou Partners, 7. November 2012, abgerufen am 18. Dezember 2012 (PDF; 547 kB).
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Formatunited-domains AG gegründet: Startup-Unternehmen aus Starnberg bietet innovative Dienstleistungen rund um Domain-Namen. In: Presseportal. 5. Oktober 2000, abgerufen am 27. August 2012.
  6. united-domains intensiviert Zusammenarbeit mit Yahoo! In: Call Magazin. 6. November 2002, abgerufen am 10. September 2012.
  7. Zugriff auf über 700.000 "Second-Hand-Domains". 16. Juli 2002, abgerufen am 10. September 2012 (Pressemitteilung).
  8. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorschau auf das Domain-Portfolio. united-domains, abgerufen am 27. August 2012.
  9. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatAuszug aus dem Handelsregister. Bundesanzeiger, 21. Dezember 2011, abgerufen am 27. August 2012 (Amtsgericht München unter HRB 148652).
  10. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatLycos Europe kauft united-domains AG. In: heise online. 7. Januar 2004, abgerufen am 27. August 2012.
  11. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatLycos Europe übernimmt Registrar united-domains. In: CHIP Business. 7. Januar 2004, abgerufen am 27. August 2012.
  12. Lycos Partnershops und united-domains. united-domains, 17. August 2005, abgerufen am 19. September 2012 (Pressemitteilung).
  13. Start der Europa-Domain ".eu". In: APA-OTS. 10. April 2006, abgerufen am 19. September 2012.
  14. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJens Ihlenfeld: United Internet kauft united-domains. In: Golem. 13. Dezember 2008, abgerufen am 27. August 2012.
  15. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatUnited Internet übernimmt united-domains. United Internet, 12. Dezember 2008, abgerufen am 27. August 2012 (Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG).
  16. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatAbout Us - United Domains. Abgerufen am 28. August 2012 (englisch).
  17. Beitrag in der Tagesschau vom 20. Juni 2011. In: YouTube. 21. Juni 2011, abgerufen am 20. September 2012.
  18. New gTLD Pre-Registrationsdatum = 2013-08-20. In: United Domains' Website. Abgerufen am 20. August 2013 (englisch).
  19. Courtney Mirenzi: New gTLD Pre-Registrations Top 770,000. In: United Domains' Blog. 12. Juli 2012, abgerufen am 19. September 2012 (englisch).
  20. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatE-Mail und Webspace. united-domains, abgerufen am 27. August 2012.
  21. united-domains iPhone, iPod touch und iPad. In: iTunes Store. Apple, 22. Oktober 2012, abgerufen am 11. November 2012.
  22. united-domains für Android. In: Play Store. Google, abgerufen am 27. April 2013.
  23. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatPreisliste für Domains. united-domains, abgerufen am 20. August 2013.
  24. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatInterNetX Domain-Portfolio. Abgerufen am 20. August 2013.
  25. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWas ist der Treuhand Service? united-domains, abgerufen am 27. August 2012 (FAQ).
  26. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatSören Siebert: BGH zum Namensrecht bei Treuhand-Domains. In: e-Recht 24. 9. Februar 2007, abgerufen am 27. August 2012.
  27. GeoIP City/ISP/Organization Demo. MaxMind, abgerufen am 19. September 2012 (Abfrage von 80.156.86.78).
  28. Database Query. RIPE, abgerufen am 19. September 2012 (englisch, Abfrage von 62.146.106.100).
  29. Traceroute auf der Karte. Abgerufen am 19. September 2012 (Abfrage von 204.51.178.10).
  30. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatIT-Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung übernimmt Schirmherrschaft für Fachtagung zur Einführung der neuen Domain-Endungen. In: news aktuell. dpa, 20. April 2011, abgerufen am 28. August 2012.
  31. BMWi übernimmt Schirmherrschaft über Konferenz zu den neuen Domain-Endungen. In: united-domains Blog. 28. August 2013, abgerufen am 3. September 2013.
  32. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatMonika Ermert: ICANN setzt "digitales Bogenschießen" aus. In: Heise Netze. 25. Juni 2012, abgerufen am 29. August 2012.
  33. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJan Kluczniok: Neue Domain-Endungen: ICANN beendet Bewerbungsphase. In: netzwelt. 13. April 2012, abgerufen am 29. August 2012.
  34. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatKaum Nachfrage nach eigener Web-Adresse. In: Handelsblatt. 16. August 2011, abgerufen am 28. August 2012.
  35. New Top Level Domains. In: united-domains Webseite. 20. August 2013, abgerufen am 20. August 2013.
  36. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGeschäftsbericht 2011. United Internet, abgerufen am 27. August 2012 (PDF; 3,1 MB).
  37. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatDie Zahlenspiele der DENIC. united-domains Blog, 31. Mai 2012, abgerufen am 27. August 2012.
  38. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatRegionale Verteilung der .de-Domains Ende 2011. DENIC, abgerufen am 27. August 2012.
  39. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Formatunited-domains AG integriert „SedoMLS“ von Sedo. united-domains, 16. Dezember 2009, abgerufen am 27. August 2012.
  40. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatUnited Domains Integrates SedoMLS Premium for Aftermarket Sales. In: Domain Name Wire. 24. August 2011, abgerufen am 27. August 2012.
  41. Erfolg mit .eu: united-domains ist führender Registrar für Umlaut-Domains. united-domains, 11. Dezember 2009, abgerufen am 19. September 2012.
  42. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatMarkus Franz: united-domains: Unsichere Speicherung von Kennwörtern. In: netzwelt. 17. November 2011, abgerufen am 27. August 2012.
  43. vgl. WHL Community Foren (Webhostlist)
  44. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWas ist der Admin-C? In: Sofort-Hilfe (FAQ). Abgerufen am 27. August 2012.
  45. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatCarsten Knobloch: Domain-Weltkarte kostenlos. In: Caschys Blog. 18. März 2009, abgerufen am 28. August 2012.
  46. united-domains sagt 1.200 Mal. united-domains, 18. Mai 2009, abgerufen am 19. September 2012.

48.00518911.350886Koordinaten: 48° 0′ 19″ N, 11° 21′ 3″ O