United Bible Societies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die United Bible Societies (UBS, deutsch Vereinigte Bibelgesellschaften oder Weltbund der Bibelgesellschaften) ist eine weltweite Vereinigung von Bibelgesellschaften. Im Jahre 1946 wurde die UBS von den Delegierten aus 13 Ländern in Haywards Heath (England) gegründet, um die Aktivitäten der Bibelgesellschaften zu koordinieren. Die UBS hat Hauptquartiere in London und Genf.[1]

Die UBS ist eine NGO in beratender Funktion bei der UNESCO. Dies ist eine Vorstufe für den Status des UNESCO-Partners, für welchen sich die UBS ab 2014 bewerben darf.[2]

2011 wurden durch die 146 nationalen Bibelgesellschaften der UBS 32,1 Mio. Bibeln verbreitet. Alleine in Brasilien waren es 8 Mio. Exemplare.[3]

Mitglieder[Bearbeiten]

Im Januar 2006 zählte die UBS 141 Mitgliedsorganisationen, die in mehr als 200 Ländern und Territorien tätig sind. Zu ihnen gehören:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.americanbible.org/pages/about-more-history
  2. http://www.livenet.ch/themen/gesellschaft/international/217060-offizielle_partnerschaft_mit_der_unesco.html (abgerufen am: 5. Juni 2012).
  3. http://www.livenet.ch/themen/glaube/bibel/221310-rekord_32_millionen_bibeln_verbreitet.html (abgerufen am: 23. August 2012).
  4. Columbian Bible Society website
  5. Bible Society of South Africa website
  6. Dutch Bible Society website