United Party (Gambia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
United Party
Partei­vorsitzender Pierre Sarr N’Jie
Gründung 1952

Die United Party (UP) (deutsch Vereinigte Partei) war eine christdemokratische politische Partei in Gambia.

Geschichte[Bearbeiten]

1952 gründete der christliche Pierre Sarr N’Jie, aus dem Volk der Fulbe, die Partei United Party (UP) und war ihr Vorsitzender. Die UP hatte ihre Anhänger in den Wolof und Fulbe mit römisch-katholischem Glauben. N’Jie machte sich stark für eine Föderation mit Senegal.

Die UP unterlag bei den Parlamentswahlen 1960 und Parlamentswahlen 1962 und N’Jie wurde Oppositionsführer im Parlament.

Als sich N’Jie aus der Politik zurückgezogen hatte, verlor die UP an Bedeutung.

Wahlergebnisse[Bearbeiten]

Stimmen und Stimmanteile der UP
bei Präsidentschafts- und Parlamentswahlen
Wahlergebnisse
Wahl Jahr Stimmenanzahl Stimmenanteil Sitze oder
Präsidentschaftskandidat
Parlament 1954 000000000002123.00000000002.123 28,4 % 1 von 4
Parlament 1960 000000000012497.000000000012.497 18,1 % 5 von 19
Parlament 1962 000000000037016.000000000037.016 37,9 % 13 von 32
Parlament 1966 000000000039431.000000000039.431 31,7 % 7 von 32
Parlament 1972 000000000017161.000000000017.161 16,5 % 3 von 32
Parlament 1977 000000000009272.00000000009.272 5,2 % 2 von 35
Parlament 1982 000000000004782.00000000004.782 2,9 % 0 von 35
Parlament 1987 000000000003210.00000000003.210 1,5 % 1 von 36
Parlament 1992 000000000002892.00000000002.892 1,4 % 0 von 36
Stimmanteile
(in %)
35%
30%
25%
20%
15%
10%
5%
0%

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Rosel Jahn: Gambia: Reiseführer mit Landeskunde – mit einem Reiseatlas. Mai, Dreieich 1997, ISBN 3-87936-239-4.