United People’s Movement

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
United People's Movement
Logo United People's Movement of Namibia.png
Partei­vorsitzender Jan van Wyk
Gründung 2010 (1990)
Gründungs­ort Rehoboth
Haupt­sitz Rehoboth

United People's Movement (kurz UPM) ist eine ethnische Partei in Namibia. Sie ging 2010 aus dem „Rehoboth Democratic Movement“ (Reho-DM) hervor. Ihr Ziel war lange Zeit die Unabhängigkeit des traditionellen Siedlungsgebietes der Rehoboth Baster.[1] Ihr Hauptsitz befindet sich in Rehoboth.

Die Partei wird vom Parteipräsidenten Willem Bismark van Wyk und Vizepräsidenten Piet Junius geführt.[2] Parteivorsitzender ist Jan van Wyk.

Wahlergebnisse[Bearbeiten]

Die UPM trat bis 2014 nur auf regionaler und kommunaler Ebene an. Aufgrund ihrer Ausrichtung ist sie vor allem im Gebiet um die Stadt Rehoboth erfolgreich und gewann regelmäßig Sitze in der kommunalen Verwaltung. Bei den Kommunalwahlen 2010 ging sie als zweitstärkste Partei hervor.[3]

Bei der Parlamentswahl 2014 nahm sie erstmals landesweit teil und erzielte mit 0,71 % der abgegebenen Stimmen einen Sitz in der Nationalversammlung Namibias.

Parlament[Bearbeiten]

Parlamentswahl Stimmenanteile Sitze
2014 0,71 % 1

Präsident[Bearbeiten]

Präsidentschaftswahl Kandidat Stimmen Stimmenanteil
2014 kein Kandidat aufgestellt - -

Quelle: Namibische Wahlkommission [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nou United People’s Movement, Die Republikein, 30. Juli 2010
  2. New political party emerges at Rehoboth The Namibian, 16 March 2010
  3. The Electoral Commission of Namibia (ECN) hereby publishes the results for the 2010 Local Authority Elections for Rehoboth, Electoral Commission of Namibia (PDF; 51 kB) abgerufen am 24. Mai 2011