United States Census 1970

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
United States Census 1970

1970USCensusLogo.svg
Logo des United States Census 1970Vorlage:Infobox/Wartung/Bild

Erhoben am 1. April 1970
Einwohnerzahl 203.392.031
Veränderung zu 1960 + 13,4 %
Bevölkerungsreichster Bundesstaat Kalifornien
19.953.134
Bevölkerungsärmster Bundesstaat Alaska
302.173

Der United States Census 1970 war die 19. Volkszählung in den Vereinigten Staaten seit 1790. Sie wurde vom United States Census Bureau durchgeführt.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Zum Stichtag am 1. April 1970 lebten in den USA 203.392.031 Menschen. Die Einwohnerzahl wuchs damit im Vergleich zu 1960 um 13,4 Prozent. Der bevölkerungsreichste Staat war erstmals Kalifornien mit 19,95 Millionen Einwohnern, der kleinste Alaska mit 302.173.[1] Kalifornien hatte damit den Bundesstaat New York seit der letzten Volkszählung 1960 als bevölkerungsstärkster abgelöst.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Section 1: Population. (PDF-Datei; 8,8 MB) auf: census.gov