Universität Kanagawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Universität Kanagawa
Motto 質実剛健・積極進取・中正堅実
(Sei einfach und stabil, positiv und progressiv, ausgewogen und solide.)
Gründung 1928/1949
Trägerschaft privat
Ort Yokohama, Präfektur Kanagawa
Staat Japan
Studenten 19.096 (Mai 2010)[1]
Mitarbeiter 779 (Mai 2010)[2]
Website www.kanagawa-u.ac.jp

Die Universität Kanagawa (jap. 神奈川大学, Kanagawa daigaku, kurz: 神大, Jindai, nicht Shindai) ist eine private Universität in Japan. Der Hauptcampus liegt in Rokkakubashi, Kanagawa-ku, Yokohama in der Präfektur Kanagawa.

Geschichte[Bearbeiten]

Yokohama-Campus

Der Ursprung der Universität war die 1928 gegründete Akademie Yokohama (横浜学院, Yokohama Gakuin), eine private Abendschule. 1929 wurde die Schule in Fachschule Yokohama (横浜専門学校, Yokohama semmon gakkō) umbenannt. Sie hatte einen Tageszeit-Kurs (Handelswissenschaft) und Abendkurse (Handels- und Rechtswissenschaft).

Am 15. Mai 1930 eröffnete sie den heutigen Yokohama-Campus. 1933 begann das Stipendiatensystem. 1939 gründete sie technische Kurse in Maschinenlehre und Elektronik. 1949 entwickelte sie sich zur Universität Kanagawa.

Zuerst wollte die Universität den Namen „die Universität Yokohama“, aber den Namen wollten noch zwei (staatliche und städtische) Universitäten. Also wählte sie „die Universität Kanagawa“ (siehe die Staatliche Universität Yokohama).

Fakultäten[Bearbeiten]

Shōnan-Hiratsuka-Campus

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Universität Kanagawa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 全学生数 (Zahl der Studenten), auf Japanisch: Undergraduate 18.438, Post-graduate 658. Abgerufen am 27. November 2010.
  2. 教職員数 (Zahl der Mitarbeiter), auf Japanisch: Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter (Vollzeit) 456, andere Mitarbeiter (Vollzeit) 66+257. Abgerufen am 27. November 2010.