Universität Murcia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Universität Murcia
Latein Universitas Studiorum Murciana
Logo
Gründung 1272 (Erstgründung)
1915 (Neugründung)
Trägerschaft staatlich
Ort Murcia, Spanien
Rektor José Antonio Cobacho Gómez
Studenten ca. 30.000
Website www.um.es

Die Universität Murcia (spanisch: Universidad de Murcia) ist eine spanische Universität in Murcia. Mit ca. 30.000 Studierenden ist sie eine der größten Universitäten in der Region Murcia.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Universität in Murcia wurde bereits 1272 als Universitas Studiorum Murciana von Alfonso X. gegründet. Die Universität, wie sie heute besteht, geht auf das Jahr 1915 zurück und wurde in das Kollegium La Merced integriert, daraus bildete sich zuerst die Fakultät für Rechtswissenschaften. Sie zählt somit zu den zehn ältesten Universitäten des Landes Spanien.

Campus[Bearbeiten]

Derzeit verfügt die Universität Murcia über Campus La Merced, Campus Espinardo, Campus de Ciencias de la Salud und weitere jeweils in San Javier und Lorca. Wobei Espinardo, 5 km nördlich des Stadtzentrums der größte Campus ist. Dort befinden sich auch die Studentenwohnheime. Weiter gehören zur Universität von Murcia auch drei Hochschulbereiche, die Escuela Universitaria de Enfermería de Cartagena, Escuela Universitaria de Turismo und das ISEN-Center.

Fakultäten[Bearbeiten]

Folgende Fakultäten gibt es an der Universität Murcia:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Website (spanisch)