Universität Paris-Süd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Université Paris XI
Gründung 1971
Trägerschaft staatlich
Ort Antony, Bures-sur-Yvette, Cachan, Châtenay-Malabry, Clamart, Gentilly, Gif-sur-Yvette, Le Kremlin-Bicêtre, Orsay, Le Plessis-Robinson, Sceaux, Les Ulis und Villejuif
Leitung Jacques Bittoun
Studenten 27.307 (2011)
Jahresetat 450 Mio. EUR
Website www.u-psud.fr
Universität Paris-Süd (Orsay)

Die Universität Paris-Süd oder auch Universität Paris 11 ist eine Universität im Ballungsraum Paris.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Hochschule wurde 1970 gegründet und umfasst fünf Fakultäten, drei Instituts Universitaires de Technologie (IUT) sowie eine Ingenieurschule (das Institut de Formation des Ingénieurs de Paris-Sud, IFIPS).

Standorte[Bearbeiten]

Die Standorte der Universität sind über die drei Départements Essonne, Hauts-de-Seine und Val-de-Marne verteilt und liegen in den Gemeinden Antony, Bures-sur-Yvette, Cachan, Châtenay-Malabry, Clamart, Gentilly, Gif-sur-Yvette, Le Kremlin-Bicêtre, Orsay, Le Plessis-Robinson, Sceaux, Les Ulis und Villejuif.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Universität Paris-Süd – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien