Universität Patras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Universität Patras
Logo
Gründung 1964
Trägerschaft staatlich
Ort Patras, Griechenland
Rektor George Panayiotakis[1]
Studenten ca. 24,500
Mitarbeiter 1.050 (2005)
Website www.upatras.gr
Der Campus und die Ortschaft Rio mit der Rio-Andirrio-Brücke
Die Universitätsbibliothek

Die Universität Patras (gr. Πανεπιστήμιο Πατρών, Panepistimio Patron) ist die staatliche Universität in der griechischen Hafenstadt Patras. Die Universität Patras mit rund 24,000 Studenten [2] ist die drittgrößte Universität in Griechenland. Neben der Universität des Peloponnes ist diese die einzige Hochschule auf dem Peloponnes.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Universität Patras wurde 1964 gegründet, am 30. November 1966 war die offizielle Eröffnungszeremonie. Ab 1968 zog die Universität auf einen neuen Campus in Rio, 1972 wurde mit 2 Gebäuden der erste Bauabschnitt fertiggestellt (heute sind es 25).

Während der Zeit der Militärdiktatur „besetzten in Patras [am 16. November 1973] etwa 800 bis 1.000 Studenten ihre Universität“[3] aus Solidarität mit den aufständischen Athener Studenten des Polytechneions.

1974 fand eine Reform statt, die der Universität umfassende Autonomie zusicherte. So wird der Hochschulsenat jährlich aus Vertretern der Universität gewählt, und nicht wie zuvor bestimmt.

Campus[Bearbeiten]

Der Campus befindet sich in Rio (nicht unweit der Rio-Andirrio-Brücke) etwa 7 Kilometer östlich von der Stadt Patras. Es handelt sich um eine Waldfläche von rund 600 Hektar an den Hängen des Monte Panachaico mit einem Blick über den Golf von Korinth (und dem Golf von Patras). Der Campus hat viele Freiräume und ist vor allem mit Olivenbäumen begrünt.

Fakultäten[Bearbeiten]

Die Universität Patras gliedert sich in vier Fakultäten[4] (gr. σχολές) und 22 Fachbereiche[5] (gr. τμήματα):

Die Universität leitet auch die Universitätsklinikum Patras.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: University of Patras – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.upatras.gr/index/page/id/26
  2. Webseite der Universität Patras (Englisch)
  3. Heinz A. Richter: Griechenland 1950–1974. Zwischen Demokratie und Diktatur. Verlag F. P. Rutzen, Mainz und Ruhpolding 2013. ISBN 978-3-447-06908-3. S. 390.
  4. http://www.upatras.gr/index/page/id/8
  5. http://www.upatras.gr/index/page/id/4