Universität Poitiers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Universität Poitiers
Logo
Motto Des savoirs & des talents
Gründung 1431
Ort Poitiers
Staat Frankreich
Präsident Yves Jean
Studenten 23.000
Mitarbeiter ca. 3.000
Website http://www.univ-poitiers.fr
Historisches Wappen der Universität
Die ENSIP

Die Universität Poitiers (französisch: Université de Poitiers) ist eine der ältesten Universitäten in Frankreich mit Sitz in der Stadt Poitiers und circa 24.000 Studenten (davon 3.000 ausländische Studenten) und 2.300 wissenschaftlichen Angestellten. Präsident (=Rektor) der Universität ist Yves Jean.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Universität Poitiers wurde im Jahre 1431 per päpstlicher Bulle durch Papst Eugen IV. und König Karl VII. von Frankreich gegründet und bestand damals aus den fünf Fakultäten für Theologie, Kriegsrecht, Bürgerliches Recht, Medizin und Kunst. Im 16. Jahrhundert entwickelte sich die Universität Poitiers neben der Universität Paris zur zweitwichtigsten Hochschule des Landes.

Fakultäten[Bearbeiten]

Die Universität Poitiers gliedert sich heute in 14 Lehr- und Forschungseinheiten (UFR), Institute und Schulen, und bietet Abschlüsse in insgesamt über 200 Studienrichtungen.

Die Universität hält auch die École Nationale Supérieure d’Ingénieurs de Poitiers.

Bei einem 2005 durchgeführten Hochschul-Ranking der Zeitschrift „L'Étudiant“ belegten die Rechtswissenschaften der Universität Poitiers landesweit den zweiten Platz.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

46.5861111111110.34388888888889Koordinaten: 46° 35′ 10″ N, 0° 20′ 38″ O