Universitäten in Neuseeland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

An den Universitäten in Neuseeland studieren insgesamt etwa 170.000 Menschen. Als die älteste Universität des Landes gilt die University of Otago in Dunedin, die im Jahr 1869 gegründet wurde. Die jüngste Universität ist die im Jahr 2000 gegründete Auckland University of Technology, wobei die Ursprünge als Technische Schule auf das Jahre 1895 zurückgehen. An der kleinsten Universität Neuseelands, der Lincoln University sind nur 4.100 Studenten eingeschrieben, an der Größten, der Massey University studieren 42.000 (Stand: jeweils 2003).

Universitäten[Bearbeiten]

Name Ort Gründung Studenten (2009)[1]
Massey University Palmerston North, Auckland, Wellington 1927 35611
Auckland University of Technology Auckland 2000 24868
University of Auckland Auckland 1883 39938
University of Canterbury Christchurch 1873 18323
Lincoln University Lincoln, Canterbury 1990 3229
University of Otago Dunedin 1869 21343
University of Waikato Hamilton 1964 13224
Victoria University of Wellington Wellington 1897 22923

Die University of New Zealand war eine per Gesetz gegründete Organisation, unter der ab 1870 alle akademischen Bildungseinrichtungen Neuseelands zusammengefasst wurden und schließlich zugunsten eines föderalen universitären Lehrbetriebes 1961 wieder aufgegeben wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Provider-based enrolments“, Ministry of Education, 10. Oktober 2010

Weblinks[Bearbeiten]