University of Denver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sturm College of Law
Mary Reed Hall

Die University of Denver (DU) ist eine Universität in privater Trägerschaft in Denver im US-Bundesstaat Colorado. An der DU sind durchschnittlich 9800 Studierende eingeschrieben. Der Campus liegt etwa 10 km südlich der Stadtmitte von Denver.

Die Universität wurde im Jahr 1864 durch den ehemaligen Territorial-Gouverneur John Evans als Colorado Seminary gegründet.

Als eine der wenigen Hochschulen in den USA werden ausnahmslos alle Bewerber vor der Zulassung zum Studium zu Interviews gebeten, diese finden in mehr als 25 Städten im ganzen Land statt.

Studienangebot[Bearbeiten]

Das Studienangebot der University of Denver umfasst unter anderem

  • Berufspsychologie
  • Ingenieurwesen und Computerwissenschaften
  • Internationale Studien
  • Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Pädagogik
  • Rechtswissenschaften (Sturm College of Law)
  • Sozialarbeit
  • Theologie
  • Wirtschaftswissenschaften (Daniels College of Business)
  • University College

Sport[Bearbeiten]

Die Sportteams der DU sind die Pioneers. Die Hochschule ist Mitglied in The Summit League.

Bekannte Absolventen[Bearbeiten]

Politik und Militär[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Musik[Bearbeiten]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Am 3. Oktober 2012 fand das erste Fernsehduell der Präsidentschaftswahl 2012 zwischen Barack Obama und Mitt Romney an der DU statt.

Weblinks[Bearbeiten]

39.678333333333-104.96222222222Koordinaten: 39° 40′ 42″ N, 104° 57′ 44″ W