University of Phoenix Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
University of Phoenix Stadium
Logo des University of Phoenix Stadium
Luftbild des University of Phoenix Stadium
Luftbild des University of Phoenix Stadium
Frühere Namen

Cardinals Stadium (August–September 2006)

Daten
Ort 1 Cardinals Drive
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Glendale, Arizona
Koordinaten 33° 31′ 39,4″ N, 112° 15′ 45″ W33.527622-112.262506Koordinaten: 33° 31′ 39,4″ N, 112° 15′ 45″ W
Eigentümer Arizona Sports and Tourism Authority
Betreiber Global Spectrum
Baubeginn 12. April 2003[1]
Eröffnung 1. August 2006
Oberfläche Tifway 419 Hybrid Bermuda Grass
Kosten 455 Mio. US-Dollar
Architekt Eisenman Architects
Populous (HOK Sport)
Kapazität 63.400 Plätze
(erweiterbar auf 72.200 Plätze,[2] mit Stehplätzen bis 78.600 Plätze[3])
Verein(e)
Veranstaltungen

Das University of Phoenix Stadium ist ein Stadion in Glendale, 15 km westlich von Phoenix, Arizona gelegen. Es ist als Mehrzweck-Stadion ausgelegt, in der unter anderem American Football, Basketball, Fußball, Motorsport, Rodeos, Konzerte, Messen, Ausstellungen oder geschäftliche Veranstaltungen stattfinden können.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach dem Baubeginn am 12. April 2003 konnte die moderne Arena am 1. August 2006 unter dem Namen Cardinals Stadium eingeweiht werden. Das University of Phoenix Stadium ist das Heimstadion des NFL-Teams der Arizona Cardinals. Im ersten Heimspiel der NFL-Saison 2006 konnten die Cardinals die San Francisco 49ers mit 34:27 bezwingen. Die Arena verfügt, wie die Veltins-Arena in Gelsenkirchen, über ein schließbares Dach und ein fahrbares Spielfeld mit Naturrasen. Zu den 63.400 Plätzen (erweiterbar auf bis zu 78.600 Plätze) des Stadions gehören 88 V.I.P.-Logen (Lofts genannt), davon drei Party-Lofts und etwa 7.400 Clubsitze. Um die Arena stehen 14.000 Parkplätze zur Verfügung.[4] Die Außenfassade ist einem Barrel-Kaktus, der im Grand Canyon State weit verbreitet ist, nachempfunden.

Am 26. September 2006 hat die University of Phoenix die Namensrechte über 20 Jahre für 154,5 Mio. US-Dollar erworben. Die Universität besitzt jedoch keine Hochschulsport-Teams, da sie sich auf höhere Ausbildung für berufstätige Erwachsene spezialisiert hat. Die Gila River Arena, die Spielstätte des NHL-Teams der Arizona Coyotes, liegt nur wenige hundert Meter nördlich des University of Phoenix Stadium.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Super Bowl[Bearbeiten]

Am 3. Februar 2008 fand der Super Bowl XLII zwischen den New York Giants und New England Patriots in diesem Stadion statt. Das Spiel endete 17:14 für die New York Giants.

Am 1. Februar 2015 war das Stadion erneut Austragungsort eines Super Bowl. Im Super Bowl XLIX trafen die Seattle Seahawks und die New England Patriots aufeinander. Die Partie endete mit 28:24 für die New England Patriots, die die Vince Lombardi Trophy zum vierten Mal gewannen.

Pro Bowl[Bearbeiten]

Der Pro Bowl, das All-Star-Game der NFL, fand erstmals am 25. Januar 2015 im Stadion von Glendale statt. Das Team Irvin gewann gegen das Team Carter mit 32:28.

Fiesta Bowl[Bearbeiten]

Der Fiesta Bowl ist Teil der Bowl Championship Series und wird seit 2007 im University of Phoenix Stadium ausgetragen. Die moderne Arena ersetzte die bisherige Spielstätte Sun Devil Stadium, die von 1971 bis 2006 Austragungsort war. Das Spiel der NCAA findet derzeit in den ersten Tagen des neuen Jahres statt. Seit dem 45. Fiesta Bowl im Dezember trägt die Veranstaltung den offiziellen Namen Vizio Fiesta Bowl. Der Namensgeber ist das US-amerikanische Unterhaltungselektronik-Unternehmen Vizio aus Irvine, Kalifornien. Vizio stellt unter anderem Flachbildfernseher her.

Datum Sieger Verlierer Ergebnis Zuschauer
01. Jan. 2007 Boise State Broncos Oklahoma Sooners
43:42 (OT)[5]
73.719
02. Jan. 2008 West Virginia Mountaineers Oklahoma Sooners
48:28[6]
70.016
05. Jan. 2009 Texas Longhorns Ohio State Buckeyes
24:21[7]
72.047
04. Jan. 2010 Boise State Broncos TCU Horned Frogs
17:10[8]
73.227
01. Jan. 2011 Oklahoma Sooners Connecticut Huskies
48:20[9]
67.232
02. Jan. 2012 Oklahoma State Cowboys Stanford Cardinal
41:38[10]
69.927
03. Jan. 2013 Oregon Ducks Kansas State Wildcats
35:17[11]
70.242
01. Jan. 2014 UFC Knights Baylor Bears
52:42[12]
65.172
31. Dez. 2014 Boise State Broncos Arizona Wildcats
38:30[13]
66.896

WrestleMania[Bearbeiten]

2010 war das University of Phoenix Stadium Schauplatz der WrestleMania XXVI, der größten Veranstaltung der World Wrestling Entertainment, bei der 72.219 Zuschauer das Stadion füllten.

Fußball[Bearbeiten]

Am 7. Februar 2007 begegneten sich in einem Fußball-Länderspiel die Mannschaften der USA und Mexiko, das die Gastgeber mit 2:0 für sich entschieden. Die Partie fand vor ausverkauftem Haus (63.400 Besucher) statt. Es war zu der Zeit das meistbesuchte Fußballspiel im Bundesstaat Arizona.[14] Gegen Venezuela siegten die „US-Boys“ am 21. Januar 2012 mit 1:0. Ein weiteres Spiel der Mexikaner fand am 30. Januar 2013 gegen Dänemark (1:1) statt.

Im Juli wird das Stadion einer von dreizehn Austragungsorten des CONCACAF Gold Cup 2015 sein.[15]

Konzerte[Bearbeiten]

Neben den Sportveranstaltungen ist die Spielstätte der Cardinals Schauplatz von Konzerten.[16]

Galerie[Bearbeiten]

Panoramabild[Bearbeiten]

Vor dem Spiel Arizona Cardinals gegen die Indianapolis Colts am 27. September 2009

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: University of Phoenix Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadiongeschichte, universityofphoenixstadium.com (englisch)
  2. Stadionausstattung, universityofphoenixstadium.com (englisch)
  3. Stadionkapazität, scores.espn.go.com (englisch)
  4. Stadion auf der Website der Betreiber, global-spectrum.com (englisch)
  5. Fiesta Bowl 2007
  6. Fiesta Bowl 2008
  7. Fiesta Bowl 2009
  8. Fiesta Bowl 2010
  9. Fiesta Bowl 2011
  10. Fiesta Bowl 2012
  11. Fiesta Bowl 2013
  12. Fiesta Bowl 2014 (Januar)
  13. Fiesta Bowl 2014 (Dezember)
  14. USA Men’s National Team v. Mexico Soccer Match, global-spectrum.com (englisch)
  15. CONCACAF Announces 2015 Gold Cup Host Cities, Venues, Group Seeds and Group Stage Dates (englisch)
  16. Konzertliste des University of Phoenix Stadium (englisch)